You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Technologie und Zuversicht: Holzer Kobler über die Architektur der 60er-Jahre

Barbara Holzer, Tristan Kobler, Volker Mau und Andrea Zickhardt gratulieren DETAIL zum 60. Geburtstag. Im Video sprechen sie über die Bedeutung der 60er-Jahre, die Architektur der Zukunft und ihre persönlichen Erfahrungen mit Detail.

Barbara Holzer und Tristan Kobler gründeten im Jahr 2004 ihr gemeinsames Büro Holzer Kobler Architekturen in Zürich. 2012 folgte eine Niederlassung in Berlin, die heute von Andrea Zickhardt geführt wird. Genau wie Volker Mau, Leiter der Architekturabteilung in Zürich, ist sie Mitglied der Geschäftsleitung. Das multidisziplinäre Team aus Urbanisten, Architekten, Designern, Grafikern und Kuratoren vereint ein breites Spektrum an Kompetenzen von Städtebau und Architektur bis hin zu Szenografie und Design. Programmatische Innovation, ästhetische Identität und die Charakteristik des Kontexts sind die Leitlinien ihrer Arbeit. Im Gegensatz zu anderen Büros gibt es bei Holzer Kobler Architekturen keine wiedererkennbare Formensprache. Jedes Werk ist ein Unikat, dem die individuelle Auseinandersetzung mit der Bauaufgabe vorausgeht. Der sich daraus ergebende gestalterische Reichtum zeigt sich auch im Material.

Holzer Kobler über die Architektur der 60er-Jahre, Foto: Sven Bänziger
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.