You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Kleusberg, Modulbau, modulares Bauen, Modulbauweise, Fachhochschule Hannover, Seminargebäude, Hannover, Bürogebäude

Aufstockung eines modularen Seminargebäudes in Hannover von Kleusberg

Ein bereits realisiertes Modulgebäude mit 520 m2 Bruttogeschossfläche wurde nach nur einem Jahr um weitere 590 m2 auf dem Campus­gelände der Fachhochschule Hannover aufgestockt. Der erhöhte Raumbedarf hatte sich aufgrund stark wachsender Studierendenzahlen ergeben und konnte innerhalb von nur acht Wochen Bauzeit an den Bauherrn übergeben werden.

Eine mögliche Aufstockung wurde bereits bei der ersten Planung durch das Büro Stricker Architekten aus Hannover berücksichtigt. Das in beiden Phasen beauftragte Unternehmen Kleusberg ergänzte während des laufenden Hochschulbetriebs und mit geringsten baustellenbedingten Beeinträchtigungen Räume für den Allgemeinen Studierendenausschuss, Büros für die Fakultät sowie weitere Seminarräume.

Die vorgehängte hinterlüftete Fassade setzt sich in Form von Aluminium-Kassetten-Profilen fort. Einen neuen, vorspringenden Eingangsbereich mit Treppenhaus kleidet eine feingliedrigere Struktur bzw. ein Abschnitt mit bodentiefer Verglasung. Teils übereck verlaufende Fensterbänder sorgen für ein lichtdurchflutetes ­Innenleben. Trotz Erweiterung bleibt das Gebäude optisch homogen.

www.kleusberg.de

 

 

Kurze Werbepause

Kleusberg, Modulbau, modulares Bauen, Modulbauweise, Fachhochschule Hannover, Seminargebäude, Hannover, Bürogebäude

Foto: Rüdiger Mosler

Dieser Artikel ist aus dem Heft:

DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige