You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Holzbau-Modulsystem: Schlanke Konstruktion

In Zusammenarbeit mit den Architekten entwickelten die Ingenieure der Firma Kaufmann Bausysteme das passende Holzbau-Modulsystem für den Erweiterungsbau der Europäischen Schule in Frankfurt am Main.

Eine Herausforderung stellte die Realisierung der Klassenzimmer dar: bis zu 9 m ­betragen die Spannweiten der lichtdurch­fluteten, fast quadratischen Räume. Aus drei Modulen wurde so z. B. jeweils ein Klassenzimmer zusammengebaut. Die beiden äußeren Module bestehen aus jeweils einer Brettsperrholz-Wand und einem freispannenden Unterzug. Über dem mittleren Modul spannen sich lediglich zwei freitragende Unterzüge, die die Deckenlasten aufnehmen.

Um dieses Tragwerk zu realisieren, wurden Holzträger aus »BauBuche« eingesetzt. Mit BauBuche können Bauteile – im Vergleich zu Nadelholz – bei gleicher Belastung deutlich »schlanker« ausgeführt werden. Durch den Einsatz der Unterzüge war es möglich, die erforderliche Breite der Klassenzimmer zu erzielen und gleichzeitig die Höhe der Deckenkonstruktion gering zu halten.

Weitere Informationen: Pollmeier Massivholz GmbH, Creuzburg

Kurze Werbepause

Holzbau-Modulsystem von Pollmeier
Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:

DETAIL 1+2/2016
Bauen mit Holz

Bauen mit Holz

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige