Seite drucken
-

Produkte

Architektur | Produkte | Heft 2/2012

Raumklimadecken auch für den Altbau

Trockenbaulösung von Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke

Sogenannte Raumklimadecken zum Heizen, Kühlen und Lüften waren bislang vor allem als massive, Wärme speichernde und übertragende Ziegel- und Betondecken für Neubauten bekannt.
Nun hat die Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke auch eine Trockenbaulösung für die Gebäudesanierung vorgestellt. Wie alle Raumklimadecken arbeitet sie mit Vorlauftemperaturen von 28-35 °C, basiert jedoch auf einem beheizbaren Profilsystem als Unterkonstruktion. Diese lässt sich an praktisch jeder Decke montieren und muss anschließend nur noch beplankt, gespachtelt und die Oberfläche beschichtet werden. Auch unregelmäißge Grundrisse und Dachschrägen sowie abgehängte Decken im Neubau lassen sich damit realisieren. Der nur geringe Verlust an Raumöhe eröffnet laut Hersteller ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, da z. B. eine Anpassung von Türen nicht erforderlich ist.

Anzeige

Architektur

Multifunktionale Decke

Der neue Standort der Wirtschaftsuniversität in Wien umfasst eine Nettonutzfläche von rund 100000 qm.

mehr
Architektur

Tonplatte für den Trockenbau

Mit Emocell hat der österreichische Hersteller Emoton eine Trockenbauplatte aus reinem Ton entwickelt.

mehr
Architektur

Kompakt-Klimastation fürs Hotelzimmer

Das »Campo dei Fiori« am Münchener Viktualienmarkt ist ein Pilotprojekt in Sachen energieeffizienter Hotelbau.

mehr