JUN

Es lebt! Installation Alias von Miriam Jonas

Es lebt! Installation Alias von Miriam JonasEine ganz spezielle Rauminstallation können Besucher derzeit in der Orangerie von Schloss Rheda in Rheda-Wiedenbrück erleben.

Künstlerin Miriam Jonas hat der alten Orangerie von Schloss Rheda im Sinne des Wortes neues Leben eingehaucht: Eingekeilt zwischen den sechs Säulen des historischen Gebäudes hat sie ein riesiges Objekt aus PVC eingekeilt.

Die Luft des Außenraumes wird durch ein Gebläse in regelmäßigen Intervallen ins Innere transportiert, wobei dieOberfläche anschwillt, sich spannt und die Reflexionen der umliegenden Fenster auf ihr konturierter werden lässt.

Sobald das Gebläse aussetzt, strömt lautlos Luft nach Außen und die Form sinkt kaum merklich in sich zusammen. Dies wiederholt sich alle vierzig Sekunden, rund um die Uhr, vier Wochen lang. Einen Film dazu finden Sie hier.

Es lebt! Installation Alias von Miriam JonasEs lebt! Installation Alias von Miriam Jonas



Neue Artikel:Allrounder: Allstar von Konstantin GrcicAllrounder: Allstar von Konstantin Grcic30. Juni 2015 Gemütlich- und Wohnlichkeit sind gemeinhin Attribute, die man nicht spontan ...
Fließende Übergänge: Mehrgenerationenhaus am AmmerseeFließende Übergänge: Mehrgenerationenhaus am Ammersee30. Juni 2015 Architekt Daniel Boos berücksichtigte den Wunsch nach einem offenen Raumkonzept ...
Spielerisch in Bewegung – Rocking “Swing” von Tobias NickerlSpielerisch in Bewegung – Rocking “Swing” von Tobias Nickerl29. Juni 2015 Eine Schaukel darf auf keinem Spielplatz fehlen - sie bietet ...
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Design abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.