JUN

Es lebt! Installation Alias von Miriam Jonas

Es lebt! Installation Alias von Miriam JonasEine ganz spezielle Rauminstallation können Besucher derzeit in der Orangerie von Schloss Rheda in Rheda-Wiedenbrück erleben.

Künstlerin Miriam Jonas hat der alten Orangerie von Schloss Rheda im Sinne des Wortes neues Leben eingehaucht: Eingekeilt zwischen den sechs Säulen des historischen Gebäudes hat sie ein riesiges Objekt aus PVC eingekeilt.

Die Luft des Außenraumes wird durch ein Gebläse in regelmäßigen Intervallen ins Innere transportiert, wobei dieOberfläche anschwillt, sich spannt und die Reflexionen der umliegenden Fenster auf ihr konturierter werden lässt.

Sobald das Gebläse aussetzt, strömt lautlos Luft nach Außen und die Form sinkt kaum merklich in sich zusammen. Dies wiederholt sich alle vierzig Sekunden, rund um die Uhr, vier Wochen lang. Einen Film dazu finden Sie hier.

Es lebt! Installation Alias von Miriam JonasEs lebt! Installation Alias von Miriam Jonas



Neue Artikel:Inspiration für kreative Architektur mit KupferInspiration für kreative Architektur mit Kupfer17. September 2014 Weltweit gibt es immer mehr außerordentliche und zukunftsweisende Projekte, die ...
Upcycling: Straßenkunst von Bordalo IIUpcycling: Straßenkunst von Bordalo II17. September 2014 Vor dem Entstehen dieser farbenfrohen dreidimensionalen Straßenkunstwerke stand erstmal monatelanges ...
Optischer Nebel – Mist Cabinet von Rachel HardingOptischer Nebel – Mist Cabinet von Rachel Harding16. September 2014 Jetzt beginnt sie wieder - die neblige Jahreszeit... Einen nebulösen ...
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Design abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.