FEB

Kistenchaos: Installation von Tadashi Kawamata

Kistenchaos: Installation von Tadashi Kawamata

Alle Fotos: Tadashi Kawamata

Dienten ausgemusterte Obstkisten in früheren Zeiten noch hervorragend als Mobiliar in Studentenbuden, bekommen sie mit dieser Installation Gandamaison in Versailles sicher deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Der in Hokkaido gebürtige Künstler Tadashi Kawamata ist weltweit bekannt für seine temporären Installationen aus Recycling-Materialien. Zuletzt beeindruckte er mit einem Pavillon, der zur Gänze aus alten Stühlen gestapelt war – jetzt gibt er mit Gandamaison dem altehrwürdigen Versailles einen ganz neuen Hingucker.

Die Obstkisten sind mit Kabelbindern, Seilen und Netzen miteinander verbunden und wirken, als seien sie einfach über dem Gebäude ausgeschüttet worden. Die Installation wurde gemeinsam mit acht Studenten und Professoren der Nationalen Schule für Architektur aufgebaut.

Quelle: Inhabitat

Kistenchaos: Installation von Tadashi KawamataKistenchaos: Installation von Tadashi KawamataKistenchaos: Installation von Tadashi KawamataKistenchaos: Installation von Tadashi KawamataKistenchaos: Installation von Tadashi KawamataKistenchaos: Installation von Tadashi Kawamata



Neue Artikel:Fesches Gefährt: Paul Smith stylt DefenderFesches Gefährt: Paul Smith stylt Defender27. März 2015 Nach 60jähriger Historie geht er Ende dieses Jahres in Rente: ...
Süße Schrift: Typografische SchokoladeSüße Schrift: Typografische Schokolade25. März 2015 Das Buchstabenmuseum in Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, ...
Leuchtende Akustikdecke erzeugt Draußen-GefühlLeuchtende Akustikdecke erzeugt Draußen-Gefühl24. März 2015 „Es ist wie draußen zu arbeiten, an einem schönen, sonnigen ...
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Design, Materialien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.