You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
hamburger Holzbauforum 2012

2. Hamburger Holzbauforum

Das Holzbau-Forum möchte Architekten, Fachplaner wie auch interessierte Baufachleute, Institutionen und Bauherren an das Thema „Holzbau im städtischen Kontext“ heranführen und über die Vorteile für die damit verbundenen Bauaufgaben informieren. Hermann Kaufmann und Konrad Merz eröffnen die Veranstaltungsreihe, die den Dialog fördern und ein Netzwerk der Beteiligten entstehen lassen soll.

Ort: Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, Hamburg
Datum: Mittwoch, 24. Oktober 2012, 18:30 Uhr

Während in den Alpenländern erstaunliche Konstruktionen und Gebäude in Holzbauweise entstehen, bleibt der Norden bisher zurückhaltend. Es ist Zeit, dies zu ändern. Denn mit Gebäuden in Holzbauweise lassen sich zwei wichtige Aspekte modernen Bauens verbinden: Zum einen reduziert die Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz den Energiebedarf für Herstellung, Transport, Montage und Entsorgung von Baukomponenten. 
Zum anderen kann der Einsatz vorgefertigter und hoch wärmegedämmter Bauteile die Baukosten deutlich senken.

Die Fachberater vom Holzbauzentrum Schleswig-Holstein, die Experten für nachhaltiges Bauen der Zebau GmbH, Dipl.-Ing. Martin Mohrmann vom Informationsdienst Holz / Informationsverein Holz e. V. und der Tragwerksplaner H. Klattenhoff laden im Winterhalbjahr 2012/13 ein zu einer Vortagsreihe ausgewiesener Kompetenzträger aus der Planung und der Ausführung des Holzbaus.

Mehr als nur "schöne" Architektur – Hat Holzbau eine Seele?:
Mittwoch, 24. Oktober 2012, 18:30 Uhr:
Hermann Kaufmann, Architekten Hermann Kaufmann (Schwarzach): woodworks.
Konrad Merz, merz, kley partner (Dornbirn): Low Tech - High Touch.

Mehr zum Holzbauforum Hamburg

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 1+2/2019
DETAIL 1+2/2019, Materialästhetik

Material­ästhetik

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.