You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

25000 Quadratmeter neues Leben

Eine bemerkenswerte Metamorphose hat der »Schuppen Eins« im Bremer Überseequartier hinter sich: Unter der Regie von Westphal Architekten aus Bremen wurde das 400 Meter lange Lagergebäude zu Werkstätten, Ausstellungs- und Büroräumen für Oldtimerliebhaber um­gestaltet. Ferner entstanden in den Obergeschossen 20 Maisonettewohnungen.

Das Industriedenkmal besteht aus zwei komplett getrennten Hälften: unten die großen, hallenartigen Räume in Stahlbeton-Skelettbauweise, darauf eine befahrbare Betonplattform als Erschließungsebene für die Büros und Wohnungen in den Obergeschossen. Bei der Sanierung der Fassaden spielte Glas eine wesent­liche Rolle. Um trotz der Anforderungen des Denkmalschutzes einen angemessenen thermischen Komfort sicherzustellen, ließen die Architekten insgesamt 2450 Quadratmeter Sonnenschutzgläser Ge­we-therm sun von Schollglas GmbH einbauen.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2015

green 1/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.