You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

3D-Schalung und Sensoren im Beton

Auf Digitalisierung, BIM und mobile Apps setzt auch Schalungsspezialist Peri. Dazu gehören neben der 3D-Planung und Visualisierung die Planungskoordination, die automatisierte Kollisionsprüfung, Sicherheitschecklisten sowie QR-Codes für die Objektnavigation. Darüber hinaus geht es um die Verfügbarkeit relevanter Daten mittels Tablet-Lösungen für den Alltag auf der Baustelle. Mit der Extended-Experience-App von Peri lassen sich 3D-Visualisierungen von Gerüstbauprojekten auch auf mobilen Geräten ausgeben. Nutzer können die unterschiedlichen Darstellungsarten Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) sowie Mixed Reality (MR) in ihren Planungs- und Bauprozess einbinden. In einer Beta-Version sichert das Programm Peri InSite Construction die Qualität des Betonierprozesses. Mittels  Sensoren lassen sich alle Prozessphasen schnell, präzise und effizient prüfen und die Ergebnisse gebündelt dokumentieren, darunter die Konsistenz und Temperatur des Betons. Die Überwachung von Druck und der Verteilung in der Schalung erhöht zusätzlich die Sicherheit. Gleichzeitig werden auf der Baustelle Zeit und Kosten gespart.

www.peri.com

Kurze Werbepause

Digitales Planen, Beton Sensoren

Foto: Peri

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2020
DETAIL 6/2020

Modular vorgefertigt

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.