You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
8. Norddeutsche Passivhauskonferenz

8. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Die Passivhauskonferenz befasst sich mit verschiedenen Bereichen des energieeffizienten Bauens, sowohl auf Gebäude- als auch Quartiersebene. Dabei liegt der Fokus in diesem Jahr auf der praxisnahen Projektvorstellung. »Die Effiziente Gebäude 2016« präsentiert Vorreiterprojekte des energieeffizienten Bauens und Modernisierens und gibt damit wichtige Impulse für den Beitrag der Bau- und Immobilienwirtschaft an der Umsetzung der nationalen Klimaschutzziele« so Peter-M. Friemert, Geschäftsführer des Veranstalters ZEBAU GmbH.

Am Vormittag der Konferenz setzen ausgewählte Referenten neue Impulse für das energieeffiziente Bauen. Nach einem kurzen Blick auf energieeffizientes Bauen in Kiel, mit Peter Todeskino (Bürgermeister der Landeshauptstadt Kiel), und auf Hamburg, mit Dr. Peter Krämer (Behörde für Umwelt und Energie der Hansestadt Hamburg), berichtet Lars Beckmannshagen (ZEBAU GmbH) über die Erfahrungen aus dem Netzwerk Effizienzhaus Plus. Anschließend zeigt Georg W. Reinberg (Architekturbüro Reinberg ZT GmbH) anhand realisierter Beispiele, wie Architektur und Technik energieeffizienter Gebäude die Zukunftsfragen im Bereich des ökologischen Bauens klären können. Der Däne Peter Andreas Sattrup (Danish Association of Architectural Firms) schaut in seinem Vortrag zu nachhaltiger Architektur über den Tellerrand. Sein Ansatz betrifft nicht nur die konstruktiven und technischen Aspekte der Architektur, sondern geht unter Berücksichtigung von Wohngesundheit und Wohnkomfort darüber hinaus.

Nachmittags folgen in parallelen Foren Vorträge von Architekten, Wissenschaftlern und Nutzern zu Themen wie Sanierung und Aufstockung von Wohngebäuden, Werkschau Bildungsbauten oder netzbasierte Wärmeversorgung mit Beispielen aus Dänemark. Ein Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf dem Erfahrungsaustausch bereits im Betrieb befindlicher energieeffizienter Bauprojekte sowie dem Verhältnis zwischen Gebäude und Nutzer. Welche Technologien, Materialien und Konstruktionen eignen sich für den Einsatz in Aktiv-, Passivhäusern und Effizienzhäusern Plus?
Im Innovationsforum und der begleitenden Ausstellung können sich die Teilnehmer über neueste Trends, Projektentwicklungen und Produktinnovationen informieren.

Zum Abschluss der Konferenz gehen die Experten Staatssekretärin Dr. Ingrid Nestle (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein), Staatsrat Wolfgang Michael Pollmann (Behörde für Umwelt und Energie, Hamburg), Arnd Rose (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn), Architekt Georg W. Reinberg aus Wien sowie Peter Andreas Sattrup, Nachhaltigkeitsexperte der Dänischen Architektenvereinigung, in der Podiumsdiskussion »Effizientes Bauen muss [nicht] teuer sein!« der Frage auf den Grund, wie die tagsüber beleuchteten Aspekte und Maßnahmen kostengünstig und wirtschaftlich umgesetzt werden können.

Weitere Informationen mit ausführlichem Programm sowie der Möglichkeit zur Anmeldung stehen online zur Verfügung auf www.passivhauskonferenz.de

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.