You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

"Anamorphosen" für das Casino Duisburg

Astronomische Gewinndimensionen – welcher Casinobesucher träumt nicht davon? Das Casino der WestSpiel Gruppe im Duisburger City Palais löst dieses Versprechen architektonisch eindrucksvoll ein. Im Spielsaal für das Klassische Spiel betritt der Besucher eine glitzernde Sternenwelt. Der Blickfang: ein Sternenhimmel mit allen Sternenbildern sowie Anamorphosen, die die Sternenbilder einzeln an im Raum verteilten hochglänzend polierten Edelstahlsäulen abbilden.

Die Konzeption des 2007 fertig gestellten und damit modernsten deutschen Casinos stammt von Günter Merckle. Der renommierte Münsteraner Architekt mit langjähriger Expertise im Casinobau inszeniert gemeinsam mit dem Schweizer Bühnenbildner Roland Aeschlimann in opulenter Bühnenarchitektur das Weltall. Zentrale Elemente sind dabei neben dem Sternenhimmel die Anamorphosen – Darstellungen historischer Sternbilder, die als exakt gerechnete Verzerrungen über die Spiegelung an mittig in einem Glaskreis stehenden hochglänzenden Edelstahlsäulen unverzerrt erkennbar sind.

Als Verschlüsselungsmethode tauchen Anamorphosen bereits im Mittelalter auf. Im Casino Duisburg bestehen sie aus begehbarem unterleuchteten Glas. Auf der Unterseite des Verbundglases sind Kopien historischer Kupferstiche verzerrt aufkaschiert, die sich auf der Edelstahlsäule ohne Verzerrungen abbilden. Im Bereich des Automatenspiels im Erdgeschoss sind die Glaskreise mit grafischen Motiven bedruckt.

Die Anamorphosen haben nicht nur dekorative Funktion, sie dienen gleichzeitig als Präsentationsplattform für die Gewinne der Woche. Zu diesem Zweck müssen sie auch für Fahrzeuge tragfähig sein. Eine besonders professionelle Planung und sorgfältige Ausführung waren daher die Voraussetzung. Für die qualitativ hochwertige Umsetzung der Anamorphosen sorgte die Essener Firma Eckel. Die Spezialisten für Glas- und Edelstahlverarbeitung waren verantwortlich für den Bau der gesamten Glas- und Stahlkonstruktion. Von den Edelstahlsäulen über den Glasboden bis hin zum Unterleuchtungsbau sowie den LED-U-Profilen zur Akzentuierung stammen alle Gewerke aus einer Hand.

Für die Glas- und Unterkonstruktion wurden eigens statische Berechnungen angestellt. Mit dem gutachterlichen Nachweis der Sicherheit der Verbundglaseinheit konnte die „Zustimmung im Einzelfall“ der obersten Baubehörde des Landes NRW erfolgreich erwirkt werden. Den Boden der Anamorphosen bildet eine aus 4 Einzelsegmenten bestehende kreisrunde Fläche mit einem Durchmesser von 3 Metern aus begehbarem teilvorgespanntem Glas (VSG aus TVG).
Nicht nur im Casino Duisburg setzt die Firma Eckel architektonische Visionen erfolgreich um. Mit jahrzehntelanger Erfahrung realisiert das Unternehmen anspruchsvolle Lösungen zu Geländern, Treppen, Vordächern, Türen oder Wandverkleidungen – kreativ und zuverlässig.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.