You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Atelier und Bürohaus in Sendagaya, Japan

Der Stahlskelettbau besitzt teils transparente, teils massiv ausgefachte Fassadenfelder. Die Treppe liegt zwischen dem tragenden Gerüst und der vorgehängten Straßenfassade, die in diesem Bereich verglast ist, was einen tageslichtdurchfluteten Treppenraum schafft. Um Leichtigkeit auszudrücken, wurde die Treppe als dreidimensionales Fachwerk konstruiert und erhielt Stufen aus gekantetem Stahlblech.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 2/1998

Treppenkonstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.