You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
DAM-Preis 2020, Frankfurt a.M., James-Simon-Galerie, David Chipperfield Architects

Ausstellung zum DAM Preis 2020

Die Präsentation zum DAM Preis 2020 zeigt aktuelle Architektur aus Deutschland sowie Projekte deutscher Architekturbüros im Ausland. Zu den dominierenden Aufgaben gehört der Wohnungsbau, als auch der Neubau sowie der Weiterbau oder die Umnutzung von Bestandsbauten. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das Gewinnerprojekt: der Neubau der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel von David Chipperfield Architects.

Für den DAM Preis 2020 nominierte das Museum unter Berücksichtigung von Vorschlägen der Architektenkammer sowie eines Expertenbeirats (bestehend aus Florian Fischer, Christian Holl, David Kasparek, Andreas und Ilka Ruby, Alexander Russ sowie Jörn Walter) 100 bemerkenswerte Gebäude und Ensembles. Voraussetzung für die Nominierung war die Fertigstellung der Bauwerke zwischen Ende 2017 und Frühjahr 2019.
Unter Vorsitz von Stephan Schütz (gmp Architekten von Gerkan Marg und Partner, Gewinner des DAM Preis 2019) bestimmte die Jury aus dem Feld der Nominierungsliste 26 Projekte für die engere Auswahl, die seit Februar 2020 im Deutschen Architekturmuseum zu sehen sind. Fünf Projekte wurden anschließend aus der Nominierungsliste selektiert, auf einer Juryfahrt begutachtet und schließlich das Gewinnerprojekt ausgewählt.

2020 erhalten David Chipperfield Architects den DAM Preis für den Neubau der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel. Bereits im Jahr 2010 konnten die Architekten mit dem Neubau des Neuen Museum am selben Ort die Jury überzeugen und als Sieger hervorgehen.
Bei der James-Simon-Galerie gelang es den Architekten an einer der sensibelsten Stellen Berlins ein repräsentatives Eingangsgebäude zur Museumsinsel zu schaffen. Der starken architektonischen Setzung des Ensembles aus Pergamon-, Neuem und Alten Museum, des Kupfergrabens und der inzwischen weitgehend fertiggestellten Rekonstruktion des Stadtschlosses konnte sich die Architektur gleichzeitig ein- und unterordnen.

Vom 01. Februar bis 10. Mai 2020 ist die Ausstellung während der örtlichen Öffnungszeiten zu besuchen.

Begleitprogramm:

JUNG Lectures, Die Finalisten des DAM Preis 2020

Donnerstag, 19. März 2020, 19 Uhr
DAM Auditorium
Eintritt 5€ / 2,50€ ermäßigt

E2A: Piet Eckert / Wim Eckert
NKBAK: Nicole Kerstin Berganski / Andreas Krawczyk
ORANGE ARCHITEKTEN: Peter Tschada / Anna Weber

Dienstag, 05. Mai 2020, 19 Uhr
DAM Auditorium
Eintritt 5€ / 2,50€ ermäßigt

DAVID CHIPPERFIELD ARCHITECTS: Alexander Schwarz
FLORIAN NAGLER ARCHITEKTEN: Florian Nagler

Ausstellungsführungen mit Yorck Förster:
immer samstags und sonntags, jeweils 16 Uhr

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 1+2/2020
DETAIL 1+2/2020

Fenster und Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.