You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Baubeginn für Forschungszentrum in München

Neubau des Forschungszentrums für Nanotechnologie und Nanomaterialien in Garching
Visualisierung: Henn Architekten

Den ersten Spatenstich zum Neubau des Forschungszentrums für Nanotechnologie und Nanomaterialien in Garching machten Henn Architekten am 28. April 2009. Das neue Forschungszentrum ergänzt das Garchinger Campusarealder der TU München und soll bis Ende 2010 fertig gestellt sein.

Städtebaulich richtet sich der quaderförmige Baukörper an den Raumkanten und Proportionen der umgebenden Gebäude aus und orientiert sich über einen verbindenden Platz zum Walter-Schottky-Institut.

Neubau des Forschungszentrums für Nanotechnologie und Nanomaterialien in Garching
Visualisierung: Henn Architekten

Wichtig für das staatliche Hochbauamt München 2 als Bauherr und für die Forscher im Bereich der Halbleitertechnologie als Nutzer war vor allem Flexibilität und Vernetzung. Diese Anforderung soll der Neubau bei der Raumaufteilung der 4.150 Quadratmeter im Inneren berücksichtigen. Die einzelnen Labormodule verteilen sich auf drei Geschosse und sind durch umlaufende Flure miteinander verbunden. Verglaste Trennwände und offene Räume weisen den Arbeitsplätzen ein hohes Maß an Transparenz zu. Laut der Münchener Architekten sollen sich durch geringfügige Umbaumaßnahmen die flexibel nutzbaren Flächen an neue Anforderungen anpassen lassen. Die durchgängig einheitliche Fassadenstruktur fasst die einzelnen Einheiten gestalterisch zusammen. Das Gebäude soll nach Fertigstellung eine räumliche Plattform für die wesentlichen Arbeitsschritte der Forschung schaffen und ihre Prozesskette unter einem Dach versammeln.

Grundriss EG: Henn Architekten
Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.