You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Bergkristall im Süden Bozens - Salewa Headquarter

Im Süden Bozens liegt das von Cino Zucchi Architetti und Park Associati geplante Headquarter der Firma Salewa. Umgeben von der Südtiroler Bergwelt fügt sich der fortschrittliche Gebäudekomplex in die geografischen Gegebenheiten ein und besticht vor allem durch seine auffällige Form und Fassadengestaltung.

Architekten: Cino Zucchi Architetti und Park Associati (Filippo Pagliani, Michele Rossi)
Standort: Via Waltraud-Gebert-Deeg 4, 39100 Bozen, Italien

Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Salewa Headquarter, Bozen, Foto: Cino Zucchi Architetti

Wie ein Bergkristall liegt das Gebäude im Talkessel Bozens und passt sich in die vorherrschende Landschaft ein. Die Alpen die sich in der Oberfläche der Fassade spiegeln, lassen das Bauwerk und die Natur miteinander verschmelzen.

Im Norden geben große Glasflächen den Blick auf die Stadt und die Berge frei und sorgen für eine natürliche Belichtung in den Büros. Der südliche Teil des Gebäudes ist weitestgehend mit einer innovativen elektrochlorierten Aluminiumhaut überzogen, sodass die Räumlichkeiten vor der direkten Sonneneinstrahlung geschützt werden.

In drei verschieden Kolorierungen, von hellblau bis grau, verkleiden die Aluminiumplatten einen Großteil der Fassade und nehmen die Farbigkeit der angrenzenden Bergwelt auf.
Nach Osten hin öffnet sich das Gebäude durch die verglaste Front einer integrierten Kletterhalle zum angrenzenden Park.

Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Salewa Headquarter, Bozen, Foto: Cino Zucchi Architetti
Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Axonometrie, Salewa Headquarter, Bozen, Grafik: Park Associati

Der gesamte Gebäudekomplex beinhaltet Büros, Lagerflächen, einen Showroom und Laden, ein Fitnesszentrum und einen Kinderhort für die Mitarbeiter, sowie ein Kletterzentrum das auch für die Besucher des Headquarters zugänglich ist. Im angrenzenden Park befindet sich das hauseigene Bistro.

Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Erdgeschoss Grundriss: Büro (1), Eingangshalle (2), Showroom (3), Kletterzentrum (4,5,6), Lager (7,8,9), Bistro (10) Salewa Headquarter, Bozen, Plan: Park Associati
Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Schnitt, Salewa Headquarter, Bozen, Plan: Park Associati

Durch das Zusammenspiel der einzelnen Gebäudeteile wird ein Raum für die Interaktion und Kommunikation zwischen der Firma und dem Netzwerk aus Partnern und Kunden geschaffen. Zucchi Architetti und Park Associati ist es gelungen die alpine Umgebung in der Silhouette des Headquarters widerzugeben und zugleich eine Innenlandschaft zu entwerfen die das Gebäude zu einem Erlebnis für den Benutzer macht. Der Zusammenschluss von verschiedenen Elementen aus den Bereichen Arbeit und Freizeit steht für den innovativen Grundgedanken der Firma Salewa.

Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Salewa Headquarter, Bozen, Foto: Cino Zucchi Architetti
Salewa Headqurter, Cino Zucchi Architetti, Park Associati, Bozen
Salewa Headquarter, Bozen, Foto: Cino Zucchi Architetti

Bereits bei der Ausschreibung betonte der Bauherr und Präsident der Firmengruppe OberAlp Heiner Oberrauch, dass eine ideale Umgebung für die Mitarbeiter des Unternehmens geschaffen werden müsse. Aber auch das Thema der Nachhaltigkeit dürfe nicht außer Acht gelassen werden. Sowohl der Bauprozess als auch das fertige Gebäude spiegeln die Umsetzung dieses Zieles in mehrerer Hinsicht wieder. Die Beschäftigung von heimischen Betrieben während der Bauphase hat dazu beigetragen, dass der Schadstofftransport minimiert werden konnte. Durch die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach kann das Gebäude autonom mit Strom versorgt werden, womit eine Reduktion der CO2-Emissionen einhergeht.
Aufgrund dieser Faktoren wurde das neue Headquarter mit dem Qualitätssiegel Work&Life der KlimaHaus-Agentur ausgezeichnet.


Weitere Informationen:


Bauherr: OberAlp Firmengruppe
Architekten: Cino Zucchi Architetti und Park Associati (Filippo Pagliani, Michele Rossi)
Tragwerksplanung: Kauer&Kauer Ingenieure, Bozen (Georg und Ulrich Kauer)
Fassadensysteme: Stahlbau Pichler
Gesamtfläche: 30 580 m²
Fertigstellung: 2011

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.