You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: Juliusz Sokolowski

Betonkassetten: Foksal Gallery in Warschau

Das nordwestlich ausgerichtete Eckgebäude fällt durch seine Fassadengestaltung sofort ins Auge. Vom ersten bis zum dritten Stockwerk bestimmen grauer Beton und extraweißes Glas das Bild. Der eher kühle Baustoff und die auffälligen Fensterflächen kontrastieren miteinander und fügen sich doch zu einer perfekten Einheit. Die in rechteckige Felder aufgeteilte Kassettierung der Hauswände wirkt dadurch lebendig, dass sie manchmal vor-, manchmal zurückspringt, oder auch verglast ist. Dem Betrachter bietet sich ein plastisch effektvoller Gesamteindruck. Sämtliche Bauelemente sind vorgefertigt. Die Glasscheiben wirken wie nahezu rahmenlos in den Beton eingelassen.

Eingefasst wird die Elementfassade von einem leicht zurück versetzten Sockelbereich, der die Stahl-Glas-Struktur vergangener Tage erahnen lässt, sowie einer massiven Attika, als oberer Abschluss.

Das Erdgeschoss umfasst Geschäftsflächen, alle übrigen Stockwerke gehören zur Foksal Galerie. Diese betritt man über eine Glastür am linken Ende der Nordfassade. Dahinter befindet sich eine Treppe, die alle Ausstellungsräume, sowie die Dachterrasse erschließt. Letztere erweitert seit der Erneuerung die Galerie um einen Außenbereich.

Die Innenräume profitieren mehrfach von den großzügigen Fensterflächen. Um die hohen Brüstungen zu umgehen, die es früher gab, wurden die Heizkörper kurzerhand in den Fußboden verlegt. So ermöglicht die frei  werdende, nun verglaste Fläche gezielte Ausblicke nach draußen, sowie ein Maximum an natürlicher Belichtung für die Exponate. Zudem kann man die Fenster, trotz ihres beträchtlichen Formats auch öffnen. Gestaltungstechnisch orientiert man sich an reduzierten Konzepten der 60er-Jahre: Es dominieren die rohen Oberflächen des Estrichbodens, kombiniert mit nackten Leuchtstoffröhren. Die Räume setzen die in ihnen ausgestellte Kunst perfekt in Szene und nehmen sich bewusst zurück.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.