You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

BMUB zur BAU 2015: Alle Veranstaltungen im Überblick

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) widmet sich zur Messe BAU 2015 in einer Vielzahl von Veranstaltungen den aktuell drängenden Diskursen der Baubranche wie dem Einfluss der Energiewende, der Problematik von Dämmstoffen oder dem kostenbewussten Bauen.

Ort: BAU 2015, Messegelände München
Datum: 19.01. bis 24.01.2015

„Die Qual der Baustoffwahl“ – Ökologische Baustoffe suchen und finden (Quelle: Veranstaltungsflyer, BMUB)

Am 19. Januar 2015 wird Frau Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme BAU 2015 in München eröffnen. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wird sich, in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), wieder aktiv beteiligen und lädt dazu ein, sich auf verschiedenen Veranstaltungen und am gemeinsamen Messestand des BMUB und der Forschungsinitiative Zukunft Bau (Halle B 0 / Stand 202), über aktuelle Innovationen zu informieren.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist gebührenfrei. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die Teilnahme registrieren müssen. Anmeldefrist ist der 14. Januar 2015. 

Informationen zu den Fachveranstaltungen und zur Anmeldung unter www.bmub-kongress-bau.de

 

Sparst Du noch oder baust Du schon?
Kongress, 19. Januar 2015 (14:30 - 18:00 Uhr)  

Aktuelle Fragen des kostenbewussten und nachhaltigen Planen und Bauens Diskutieren Sie mit! Angesichts der angespannten Situation auf vielen Wohnungsmärkten, hat FMinisterin Dr. Barbara Hendricks im Juli 2014 ein „Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen“ geschlossen, um gemeinsam mit Vertretern aus den Bereichen der Wohnungswirtschaft, der Planer, der Bauwirtschaft, der Bauprodukthersteller sowie Vertretern der Länder und der öffentlichen Hand das Thema umfassend zu beraten. Der diesjährige Kongress widmet sich daher aktuellen Fragen des kostenbewussten und nachhaltigen Planen und Bauens:
-Energiewende und Wohnungsbau – ein Widerspruch?
-Ist demografischer Wandel nur etwas für die Sozialpolitik?
-Kann nachhaltiges Bauen auch wirtschaftlich sein?

Weitere Informationen

 

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in der Praxis
Symposium, 20. Januar 2015 (10:00 - 14:00 Uhr)  

Zum 01.05.2014 ist die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in Kraft getreten. Ein Kernelement dieser Novelle ist die Verschärfung der Effizienzstandards bei Neubauten, die ab 2016 wirksam wird. Das Symposium informiert konkret über die Neuerungen der EnEV 2014, bewertet die Wirtschaftlichkeit der energetischen Anforderungen und gibt einen Ausblick zur Einführung des EU Niedrigstenergiegebäude-Standards. Berichte aus der Praxis und zum Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) runden das Symposium ab.

Weitere Informationen

 

Netzwerk Effizienzhaus Plus 
Werkstattdiskurs, 21. Januar 2015

Neben Übersichtsvorträgen und einer großen Posterausstellung mit den Projektbeteiligten, der realisierten Projekte des Netzwerks Effizienzhaus Plus, werden in den Berichten aus der Begleitforschung verallgemeinerungsfähige Aussagen aus den Monitoring- und Evaluierungsvorhaben abgeleitet. Abschließend sollen Technologien im Fokus dargestellt und diskutiert werden. Der Gebäudestandard Effizienzhaus Plus wurde in der letzten Woche als wichtiger Pfeiler der Aktionsprogramme für Energieeffizienz (BMWi) und für Klimaschutz (BMUB) vom Kabinett verabschiedet. Damit werden dieser Gebäudeentwicklung wichtige Zugänge zur Fördermaßnahmen eröffnet.

Weitere Informationen

 

Die Qual der Baustoffwahl- Ökologische Baustoffe suchen und finden 
Workshop, 21. Januar 2015 (14.30 - 18.00 Uhr)

Begleitet von der Freischaltung der neuen WECOBIS Planungs- & Ausschreibungshilfen, werden im Rahmen des Workshops die vielfältigen Herausforderungen bei der ökologischen Baustoffwahl an ausgewählten Themenvorträgen diskutiert. Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und der Bayerischen Architektenkammer.

Weitere Informationen

 

"Zukunft Bau – Praxis Altbau" von der Vision in die Praxis
Forum B0, 19. - 24. Januar 2015  

Neben den Fachveranstaltungen betreibt das Bundesbauministerium, gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik und dem Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung, das Forum "Zukunft Bau - Praxis Altbau" in der Halle B 0. Ein spannendes Forum mit 80 Vorträgen und Talkrunden erwartet die Besucher. Diskutiert wird rund um den Lebensraum Gebäude mit aktuellen Informationen zur Qualitätssicherung, Innovation, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Kernthemen sind: Gebäudediagnose, energetische Gebäudemodernisierung, Sanieren und Modernisieren, Kosten und Wirtschaftlichkeit, Lebenszyklusmanagement, demografische Entwicklung, Bausysteme aus Forschung und Praxis, Bewährtes und Innovationen, Energieeinsparverordnung, Finanzierung und Förderungen.

Weitere Informationen

 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist gebührenfrei. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für die Teilnahme registrieren müssen. Anmeldefrist ist der 14. Januar 2015. 

Informationen zu den Fachveranstaltungen und zur Anmeldung unter www.bmub-kongress-bau.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.