You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Digitales Wissen für die Stadt

Im Zuge der Digitalisierung erschließen sich durch neue und teils auch unübliche Verfahren wie Gamification, Wikis, Prognosemärkte und Big-Data-Analysen vollommen neuartige Möglichkeiten zur Gewinnung von Wissen. Um dieses Gruppenwissen, das sogenannte »crowd wisdom«, nun auch sinnvoll nutzen zu können, muss es gesammelt, geordnet und bewertet werden. Im Rahmen der vom BBSR beauftragen Studie stellen sich die Forschungsnehmer, bestehend aus STAT-UP Statistische Beratung & Dienstleistungen, dem Planungs- und Architekturbüro Studio | Stadt | Region und dem Lehrstuhl für Raumentwicklung der TU München, u.a. folgende Fragen: Wie lassen sich neue Formen der Wissensgewinnung, Wissensorganisation und Entscheidungsfindung sinnvoll strukturieren? Wie können kommunale Selbstverwaltung, Stadtentwicklung und Stadtforschung geeignete Verfahren identifizieren? Oder welche Kriterien eignen sich, um die Nutzbarkeit und Relevanz der Daten zu beurteilen?

Die Ergebnisse sollen sich dann an konkreten Anwendungssituationen demonstrieren und vom Forschungsstadium auf andere Situationen übertragen lassen. Ziel der Studie ist es, das durch neue Kommunikationsmethoden gewonnene kollektive Wissen sinnvoll in der kommunalen Selbstverwaltung zu nutzen. Allerdings muss dazu zunächst geklärt werden, mit welchen Herausforderungen diese Nutzung verbunden ist, wie relevant die Ergebnisse sein werden und welche Kosten durch die Auswertung entstehen. Idealerweise sollen bereits existierende Verfahren der empirischen Stadtforschung langfristig durch die neuen Formen der Datenerhebung und -auswertung ergänzt werden. Die Studie sucht eine Antwort auf die Frage, ob selbstorganisierte und kollektive Formen der Wissensorganisation die Kommunikation von und über Stadtentwicklung sowie die Verbreitung von Wissen unterstützen können. Oder kurz: Wie lassen sich Beispiele aus dem Internet auf die kommunale Verwaltung und Stadtentwicklung übertragen?

Informationen zur Studie »Smart Cities - Gamification, Prognosemärkte, Wikis & Co: Neues Wissen für die Stadt«

Kurze Werbepause

Schematische Darstellung des geplanten Vorgehens in der ExWoSt-Studie: »Smart Cities - Gamification, Prognosemärkte, Wikis & Co: Neues Wissen für die Stadt«, Quelle: STAT-UP

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.