You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Durchgängig Projekte bearbeiten mit G&W Software

Bei Anlage eines neuen Projekts ermitteln die Architekten die Kosten über Kenngrößen bereits abgeschlossener Vergleichsprojekte und passen diese dem aktuellen Bauvorhaben an. Darauf aufbauend entwickelt sich die Kostenberechnung und nach Abstimmung mit dem Auftraggeber der Kostenvoranschlag. Mit California.pro dokumentiert man den Auftraggebern gegenüber jeden einzelnen Kostenstand und friert die einzelnen Stände zu Vergleichszwecken fest.

Die nachprüfbare Verteilung von Kosten auf verschiedene Kostenträger kam beim Umbau und der Sanierung des ehemaligen Kapuzinerklosters in Neumarkt i. d. Oberpfalz zum Tragen. Bauherr sind die Stadt Neumarkt und die evangelische Kirche. Abhängig von der Nutzung verteilen die Planer die Planungs- und Abrechnungsmengen mit den anteiligen Kosten sowohl manuell als auch prozentual auf die beiden Kostenträger. Das System weist die Kostenaufteilung für Rechnungen und Zahlungsfreigaben nach, und die Bauspezialisten können die Kosten entsprechend der vorab definierten Aufteilung nach Kostenstellen und Kostenträgern den beiden Bauherren gegenüber dokumentieren.

www.gw-software.de
www.berschneider.com

Kurze Werbepause

Digitales Planen, G&W Software, AVA- und Baukostenmanagementsoftware California.pro

Foto: Petra Kellner

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2018
DETAIL 4/2018, Kostengünstiger Wohnungsbau

Kostengünstiger Wohnungsbau

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.