You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Effiziente Oberlicht-Verschattung

Seit 2013 bietet Velux das Modulare Oberlicht-System zur Tageslichtversorgung größerer Räume mit Flachdach an. Nun hat Renson seinen textilen Sonnenschutz vom Typ Topfix auf das Steuerungsprotokoll des Velux-Gebäudemanagementsystems abgestimmt und eigene Montagefüße entwickelt, mit denen sich die Verschattung auf den Lichtbändern und Sheddachverglasungen von Velux anbringen lässt. Verwendung fand diese Kombination in dem ehemaligen Lagergebäude in Detmold, das ein international tätiger Schuhproduzent zum Bürogebäude für 174 Mitarbeiter umbauen ließ. Hier erhellen insgesamt 18 Oberlichtbänder die weitläufige Halle.

Um dennoch die nötige Blendfreiheit am Arbeitsplatz herzustellen, sind die Oberlichter mit Textilscreens in Alu-/Seidenfarben versehen, was ihren Lichttransmissionsgrad auf 8 % senkt. Auch der g-Wert von Oberlicht plus Verschattung ist mit g = 0,07 sehr niedrig, sodass die Räume effizient vor Wärme geschützt bleiben. Dennoch erlaubt der halbtransparente Sonnenschutz nach wie vor den Blick in den Himmel. Laut Renson widersteht der außen liegende Topfix-Sonnenschutz mit Zip-Technologie und Gegenzugsystem in der Position und bei jeder Dachneigung (0 bis 90 °C) Windgeschwindigkeiten bis 120 km/h.  

Weitere Informationen:

VELUX Deutschland GmbH

RENSON Sunprotection-Screens

Kurze Werbepause

Lagergebäude in Detmold

Foto: Hersteller

Lagergebäude in Detmold

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2016
Green 1/2016

green 1/2016

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.