You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Effizienz im historischen Gewand

Mit HistoricLine hat der Fensterhersteller Niveau Fenster sein Portfolio um ein Programm für die energetische Sanierung denkmalgeschützter Bausubstanz erweitert. Das Holzfenstersystem ist in 68 und 82 mm Bautiefe erhältlich, wobei die tieferen Rahmen auch Dreifachverglasungen aufnehmen können. Auf diese Weise erreichen sie bei einer Ausführung in Fichte und mit einer Verglasung mit Ug = 0,6 W/m2K einen Uw-Wert bis 0,84 W/m2K. Auf Wunsch sind die Fenster in Sonderformen wie Schräg-, Giebel- und Rundbogenfenster und mit einem Einbruchschutz der Widerstandsklasse RC 2 erhältlich.

Für Neubauten im Passivhausstandard hat Niveau Fenster zwei Fenstersysteme neu im Programm: ExclusiveLine SR 10.92 aus Holz und RoyalContour 30.92 aus Holz/Alu. Beide erreichen ihre gute Dämmung mit einer auf 92 mm verstärkten Rahmentiefe. Bei ExclusiveLine SR 10.92 sorgt außerdem eine Dämmeinlage im Blendrahmen für Passivhaustauglichkeit. Beide Fenstersysteme sind optional in RC 2 erhältlich; das Holz/Alu-Fenster lässt sich zudem mit Jalousien im Scheibenzwischenraum ausstatten.

Weitere Informationen: Niveau Fenster Westerburg GmbH

Kurze Werbepause

HistoricLine von Fensterhersteller Niveau Fenster

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2017
Green 1/2017

green 1/2017

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.