You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ein Haus aus schwimmenden Röhren

Dieses an einem großen und prachtvollen Boulevard mit Feigenbäumen gelegene Projekt hatte von Anfang an ein zentrales Thema: Das Äußere nach innen kehren. Erreicht wird dies durch zwei lange, an den Seiten geschlossene Röhren, deren Enden mit großen Glasflächen offen gestaltet sind. Eine Seite zeigt zum Garten, die andere zu den Feigenbäumen. Von außen sind die Nachbarn kaum zu sehen, doch das Innere der Röhren bietet einen Ausblick auf die Natur. So entsteht ein ländliches Flair mitten in der Stadt.

Symmetrie und Strenge werden nicht überhöht. Sie bilden lediglich den Rahmen, nicht den Inhalt. Hier bildet die Natur einen Gegensatz zur schlichten, geradezu schmucklosen Ausstattung. Die Rohre sind nur Plattformen für das Leben, das sich innen abspielt. Dazwischen erhebt sich die imposante Treppe, die aus mit Salz behandeltem schwarzem Zinn besteht. Spannseile halten die Stufen. Raues Industrial-Ambiente. Der Boden wirkt schmierig, abgenutzt und stark zerkratzt. Lebendig, authentisch. Ein farbenfroher Leuchter und das Mobiliar stammen teilweise von karibischen Märkten und bilden einen Gegensatz zur sonst nüchternen Ausstattung. Leben stößt auf rohe Materialien.

Die Glasflächen des sehr hohen Wohnraums mit Sitz- und Multimediabereich lassen viel Licht herein und bieten einen Ausblick auf den Pool hinter dem Garten. Moderne Gemälde schmücken die Wände. Im langen Esszimmer steht ein gerader Tisch. Daran schließt sich eine hochmoderne, ebenfalls lange Küche an. Dabei ist auf allen Seiten der Garten zu sehen. Durchgänge mit großzügigen Stauräumen verbinden die verschiedenen Bereiche miteinander und sorgen gleichzeitig für eine räumliche Trennung, teilweise mit Glastüren. Wo man hinblickt, entdeckt man Symmetrie, selbst in noch so kleinen Details.

Das Projekt enthält 14 Elemente von Vitrocsa, bestehend aus festen Türen und Schiebefenstern, die insgesamt 130 m² der Glasflächen ausmachen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://vitrocsa.ch/.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.