You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Energieeffizienz erleben: 5. Norddeutsche Passivhauskonferenz in Hamburg

Wozu in die Ferne schweifen - bei der 5. Norddeutschen Passivhauskonferenz am 10. September 2013 können die Teilnehmer wegweisende Architektur direkt vor Ort in Augenschein nehmen. Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden diesmal die Passivhaus-Neubauten der Internationalen Bauausstellung (IBA) Hamburg.

5. Norddeutsche Passivhauskonferenz
Reihenhaus "Soft House" in Hamburg-Wilhemsburg<br>Architekten: Kennedy & Violich, Boston<br>Foto: Bernadette Grimmenstein / IBA Hamburg

Das Vormittagsplenum vermittelt einen Überblick der aktuellen Entwicklungen und Trends des Passivhausbaus und widmet sich der Passivhaustechnologie in einem größeren Kontext. Uli Hellweg und Prof. Dr. Norbert Fisch widmen ihren Vortrag der energieeffizienten Stadtentwicklung und ersten Monitoring-Ergebnissen der IBA Hamburg. Weitere Vorträge berichten von der ersten Klimaschutzsiedlung in Nordrhein-Westfalen sowie den Schweizer Energie- und Nachhaltigkeitsstandards wie z.B. der „2000-Watt-Gesellschaft“.
In zwei Nachmittagsblöcken mit vier parallelen Foren werden Passivhausprojekte, Lösungsansätze und Produktinnovationen vorgestellt und diskutiert. Schwerpunkte bilden hier innovative Konzepte für Bildungseinrichtungen, Wohn- und Nichtwohngebäude sowie rechtliche und technische Grundlagen der Passivhausbauweise. Das Innovationsforum setzt sich mit Produktinnovationen und -lösungen auseinandersetzen. Begleitend zur Konferenz findet zudem auch in diesem Jahr wieder eine Ausstellung zu Passivhauskomponenten statt.

5. Norddeutsche Passivhauskonferenz
Haus "Smart ist Grün" in Hamburg-Wilhelmsburg Mitte<br>Architekten: zillerplus, München<br>Foto: Martin Kunze / IBA Hamburg

Zum gemeinsamen Ausklang der Konferenz bieten die Veranstalter im Anschluss eine Exkursion zu ausgewählten Passivhausprojekten der IBA in Hamburg-Wilhelmsburg an. Es werden z.B. die Projekte Smart ist Grün, Softhaus, BIQ und Woodcube besucht.

5. Norddeutsche Passivhauskonferenz
Passivhaus "Woodcube" in Hamburg-Wilhelmsburg<br>Architekten: architekturagentur, Stuttgart<br>Foto:Bernadette Grimmenstein / IBA Hamburg

Am Mittwoch, den 11. September, haben Interessierte die Möglichkeit weitere Passivhausprojekte der IBA mit dem Fahrrad zu erkunden und von den Experten mehr über die einzelnen Projekte zu erfahren. Folgende Projekte stehen dabei im Fokus: der Büroneubau der Hamburger Port Authority, das Bildungszentrum „Tor zur Welt“ und das Wohngebäude Open House.
Die 5. Norddeutsche Passivhauskonferenz wird von den Architektenkammern Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Saarland, sowie der Architekten- und Ingenieurkammer  Schleswig-Holstein und der Brandenburgischen Architektenkammer als Fortbildung anerkannt.

5. Norddeutsche Passivhauskonferenz
Termin: 10. September 2013, 9:00-17:15 Uhr
Ort: Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, 21107 Hamburg
Teilnahmebeitrag pro Person:
Normalpreis: 140,- €
Stuierende: 55,- €
Weitere Informationen:
http://zebau.de/

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.