You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Energiespardecke auch für Sanierungen

Deckenbausystem für die Selbstmontage
Foto: Hersteller

Für Altbausanierungen, aber auch für Neubauten von Ein- und Mehrfamilienhäusern hat die HOWI Fertigdecken GmbH ein Deckenbausystem für die Selbstmontage entwickelt, das sich auch für schwer zugängliche Baustellen eignet. Die Fertiggeschossdecken bestehen aus Stahlträgern und wärmedämmenden Füllkörpern aus EPS oder Bims. Nach dem Einbau werden die Decken mit einem Aufbeton versehen und ermöglichen so die Herstellung von Stahlbeton-Rippendecken ohne Einschal- und Abstützarbeiten. Laut Howi lassen sich die Deckenbestandteile auch ohne Hebezeuge ins Gebäude einbringen. Sie erfüllen die Brandschutzanforderungen nach DIN 4102 und sind optional in F30, F60 und F90 lieferbar. Auch Treppenanschlüsse, Abhangdecken sowie frei tragende und wärmebrückenreduzierte Balkone lassen sich mit dem Deckensystem umsetzen, so Howi.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2015

green 1/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.