You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

ewoTALKS #5: URBAN LOUNGE – DER ÖFFENLTICHE RAUM ALS WOHNZIMMER

Am 5. Dezember diskutierten international renommierte Architekten, Raumplaner und Stadtforscher im Rahmen des 5. ewoTALKS im Museion über gestalterische Elemente, die die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum am Tag und in der Nacht beeinflussen.

Sandra Hofmeister, Chefredakteurin der deutschen Architekturzeitschrift DETAIL, moderiert die Diskussionsrunde, die von kurzen Impulsvorträgen von Elina Kränzle, Stadtforscherin der Technischen Universität Wien, von Anna Rose, Architektin und Raumplanerin von Space Syntax Großbritannien, von Patrick Lüth, Geschäftsführers von Snøhetta Studio Innsbruck, und Hannes Wohlgemuth, Geschäftsführer von ewo, eingeleitet wird.

Urbane Räume schaffen als öffentlich zugängliches Gut Treffpunkte für soziale Strukturen. Gerade in Zeiten der permanenten Steigerung des Individuums erhalten Orte, an denen sich Communities bilden und aufhalten können, eine besondere Bedeutung. Öffentlichen Räumen wohnt das Potential inne, (neue) Beziehungen aufzubauen und dem Individualismus entgegenzuwirken.

Hannes Wohlgemuth, CEO von ewo über die Rolle von Licht:
»In der Nacht schafft Beleuchtung Atmosphären und beeinflusst den Wohlfühlcharakter im Außenraum. Als elektronisches Lagerfeuer kann Licht überhaupt einen Anlass geben, nachts vor die Türe zu gehen. Unter diesem Aspekt erfüllt Licht einen Gesellschaftsauftrag; denn Licht im Außenraum ist für alle da.«

Als Hersteller hochwertiger Lichtsysteme entwickelt ewo jene Werkzeuge, mit denen Lichtplaner Räume und Flächen gestalterisch inszenieren. Nachts kann Beleuchtung das Miteinander an öffentlichen Orten ermöglichen und tagsüber können Leuchten ästhetische Objekte sein, die sich subtil in das Stadtgefüge einordnen oder aufgrund ihrer Formensprache einen skulpturalen Mehrwert schaffen.

Facts:
Location: Museion Bozen
In Kooperation mit der Architektur Stiftung Südtirol
- inklusive Credits für Architekten (Anmeldung für Architekten über Architektur Stiftung Südtirol)

Informationen zum Unternehmen ewo:
ewo realisiert technologisch hochwertige Lichtsysteme mit ästhetischem Anspruch für öffentliche Räume. Am Standort des Familienbetriebs in Südtirol werden Produkte entwickelt, die Orte zum Leuchten bringen: Straßen, Plätze und Gebäude, Spazierwege, urbane Treffpunkte und Flughäfen. (Bsp.: Markusplatz in Venedig, La Seine Musicale (Frankreich), Spieljochbahn Fügen Zillertal (Tirol), Ponte Roma (Bozen), …)


Lebensläufe der Diskussionsteilnehmer:

Sandra Hofmeister
Architekturautorin und Chefredakteurin DETAIL

- Studien der Architektur, Kunstgeschichte und Romanistik
- Herausgeberin und Autorin zahlreicher Bücher über zeitgenössische Architektur
- Seit 2016 Chefredakteurin von DETAIL
- Unterricht an der Universität für Angewandte Kunst in Wien
- Tätigkeit für zahlreiche Jurierungen

Elina Kränzle
Forscherin der Urbanistik, TU Wien

- Forschungsschwerpunkte: gebaute Umwelt & räumliche Lebensbedingungen der Stadt
- Studium der Urbanistik in an der Bauhaus-Universität Weimar
- Studium European Urban Studies in Brüssel, Wien, Kopenhagen und Madrid
- Arbeit als Universitätsassistentin, bei der ÖAW und bei der Stadtteilarbeit/Caritas Wien
- Doktorarbeit seit 2018 an der TU Wien

Patrick Lüth
Architekt und CEO Snøhetta Studio Innsbruck

- Seit 2011 Leiter des Snøhetta Studios in Innsbruck
- Leitet u.a. die Swarovski-Projekte „Kristallwelten Evolution“ und die Manufaktur; ein innovativer Bau für Produktion und kreative Zusammenarbeit
- Bekannt für außergewöhnliche Entwurfsfähigkeiten
- Beteiligung an einigen der spektakulärsten Design-Einreichungen

Anna Rose
Stadtplanerin, Architektin und CEO Space Syntax UK

- Spezialisierung auf gemischt genutzte Masterplanung und öffentliche Raumgestaltung
- Honorary Senior Research Fellow The Bartlett, UCL & Mitglied UK Academy of Urbanism
- Expertise bei komplexen räumlichen Masterplanungsprojekten
- Fokus auf Optimierung von Räumen für Passanten und Nachhaltigkeit lokaler Quartiere

Hannes Wohlgemuth
CEO ewo

- Studium der Architektur in Innsbruck, Sevilla und Graz
- 2019 Übernahme der Geschäftsführung von ewo
- Fokus auf Innovationen und globale Marktexpansion
- Seit 2017 CEO des Start-Ups connexx (Hardware- & Software für smarte Komponenten)
- Kreative Lösungen gepaart mit Innovation stellen den Antrieb seiner Arbeiten dar

 

Kurze Werbepause

Foto: ewo

Aktuelles Heft
DETAIL 5/2020
DETAIL 5/2020

Balkone, Terrassen, Loggien

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.