You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Flexible Rückzugsorte

Workbays von Vitra

Mit »Workbays« haben Ronan & Erwan Bouroullec ein mikroarchitektonisches System entwickelt, das die Arbeitsumgebung neu definiert und die starren Planungsraster von Büros aufbricht. Das System von Vitra bietet unterschiedliche Konfigurationen, die eine temporäre Rückzugsmöglichkeit für konzentrierte Einzelarbeit (Workbays Focus), ein persönliches Gespräch oder gemeinschaftliche Arbeit (Workbays Meet ) bieten. Funktionale Einheiten wie Küchen, Garderoben oder Drucker hingegen formieren in Workbays Space eine Raum-in-Raum-Installation, die gemeinschaftlichen und informellen Freiraum bietet. Die organische Formensprache von Workbays ist zurückhaltend, hat aber dennoch eine raumprägende Wirkung. Workbays-Installationen sind einfach zu planen und aufzubauen. Sie ermöglichen Lösungen unabhängig von Bürorastern und lassen sich bei Bedarf verbinden, erweitern oder an veränderte Bedingungen flexibel anpassen. Die Struktur von Workbays besteht aus schlanken Aluminiumprofilen und Wandelementen aus verpresstem Polyestervlies. Die Verwendung dieses leichten und robusten Materials stellt im Möbelbereich eine Neuheit dar. Es wirkt geräuschdämmend, verfügt über eine angenehm textile Haptik und sorgt für eine wohnliche Anmutung in Büroräumen. Die filigranen und doch stabilen Workbays sind in unterschiedlichen Farben und Höhen verfügbar.


Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2014

Innenraum und Licht

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.