You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Indonesische Botschaft, Neubau, Generalunternehmer, Berlin

Generalunternehmer für Botschaftsneubau

Die Ausschreibung zur Vergabe von Bauleistungen von einem Generalunternehmer ist Teil des Neubaus der Botschaft der Republik Indonesien in Berlin. Die Leistungen des Generalunternehmers umfassen 3 wesentliche Leistungskomponenten: Übergeordnete Leistungen, Hochbauleistungen und Bauleistungen Technischer Ausrüstung. Das Ausschreibungsverfahren beginnt am 23. November 2021 und endet am 21. April 2022 (vorläufiger Termin für die Auftragsvergabe). Die Ausführung der VE-02-Dienste erfolgt im Zeitraum vom 27. Mai 2022 bis 28. Juni 2024.

Das Objekt befindet sich in der Tiergartenstraße und Clara-Wieck-Straße im Bezirk Mitte OT Tiergarten, Berlin. Das Gebäude wird auf dem Grundstück der Indonesischen Botschaft, Tiergartenstraße 28, 10785 Berlin errichtet. Die zulässige bebaubare Fläche beträgt 30m x 40m. Die Zufahrt zum Objekt erfolgt über die Tiergartenstraße und die Clara-Wieck-Straße. Geplant ist der Bau eines 5-stöckigen Botschaftsgebäudes mit Büroetagen und einem Untergeschoss.

Die rechteckige freistehende Struktur von ca. 35m x 35m x 27m steht auf einem Grundraster von 2,70 m als Solitär auf der Baustelle.

Das Gebäude dient den folgenden Zwecken:

1. Büroräume für ca. 85 Mitarbeiter, darunter Botschafter, der stellvertretende Botschafter sowie Mitarbeiter der verschiedenen Abteilungen.
2. Zentrum für öffentliche Dienstleistungen, einschließlich Konsular- , Einwanderungs- und Bürgerschutzdienste.
3. Das "Haus der indonesischen Kultur" mit seiner Bibliothek und seinen kulturellen Instrumenten.

Die Generalunternehmerleistungen werden unter der Vergabeeinheit VE02 geführt und umfassen die folgenden wesentlichen Leistungsbestandteile: Leistungen übergeordnet; Bauleistungen Hochbau; und Bauleistungen Technische Ausrüstung.

Die Botschaft unterliegt nicht den EU- und deutschen Vergabevorschriften, sodass die Bestimmungen der VOB-A keine Anwendung finden. Das Vergabeverfahren ist jedoch auf einen ähnlichsten Standard der VOB-A zugeschnitten, der weiter im Verfahrensschreiben der digitalen Vergabeplattform zu finden ist.

Interessierte Bieter können ihr Angebot bis zum 22. Februar 2022 vor 18 Uhr MEZ abgeben.

Weitere Informationen und Ausschreibungsbedingungen finden Sie in der digitalen Beschaffungsplattform der Botschaft unter procurement.indonesianembassy.de

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.