You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Geschützter Ausblick: Ferienhaus in Vietnam

Warum Wände, wenn's auch ohne geht? Das zeltförmige, mit lokalen Bautechniken gefertigte Holzdach »The Tent« ist selbsttragend. Tropisches Klima und die isolierte Lage an einem geschützten Berghang machten seitliche Raumbegrenzungen nahezu überflüssig. Abgewandt vom touristischen Treiben, gelegen inmitten von heißen und mineralhaltigen Quellen, soll die Ferienunterkunft als atmosphärischer Rückzugsort dienen. Neben Schlammbädern und Massagen kann man hier vor allem spektakuläre Ausblicke in die Landschaft genießen.

Architeken: a21 studio
Standort: Nha Trang, Khánh Hoa, Vietnam

A21Studio-TheTent-Vietnam
Foto: a21 studio
A21Studio-TheTent-Vietnam
Konzept, Grafik: a21 studio
A21Studio-TheTent-Vietnam
Isometrie, Grafik: a21 studio
A21Studio-TheTent-Vietnam
Schnitt, Grundriss, Grafik: a21 studio

»The Tent« liegt in der Hangsenke eines Felsberges direkt oberhalb des Flusses. Durch die Ausrichtung nach Westen wurde der Schutz vor Überhitzung zur vorrangigen Bauaufgabe, die vom Dach übernommen werden muss. Hangseitig schließt es komplett mit dem Boden ab und öffnet sich zu den Seiten und dem Flusstal, talseitig liegt es auf nur auf zwei Eckpunkten auf. Dadurch erlauben die angehobenen Dachränder Ausblicke auf den Fluss und das gegenüberliegende Stadtzentrum. Gleichzeitig soll der Wind, der vom Wasser her unter der Gebäudehülle hindurchstreicht für Kühlung sorgen.

A21Studio-TheTent-Vietnam
Foto: a21 studio

Die 10 × 25 cm starken Holzträger ermöglichen eine Spannweite von elf Metern. Mittels Zapfenverbindungen wurde die Konstruktion nach traditioneller Bautechnik ausgeführt. Die darüber liegende Deckung besteht aus drei Schichten: 2 cm dicke Holzbretter, eine wasserdichte Membran und eine 30 cm starke Dämmschicht aus Kokosblättern.

A21Studio-TheTent-Vietnam
Foto: a21 studio

Der Innenraum des »Zeltes« erstreckt sich über zwei Ebenen, aufgemauert mit lokalem Naturstein. Auf der unteren Etage befindet sich eine Terrasse mit Schwimmbecken, Schlammpool und Dusche. Über eine zentrale Treppe gelangt man auf die obere Ebene. Hier findet man ein Teezimmer und den privaten Schlafbereich mit Bad. Das Schlafzimmer ist der einzige Bereich, der mit Wänden ausgestattet ist. Holzgerahmte Glaselemente sollen den Gast vor nächtlicher Zugluft schützen. Vor dem privaten Wohnbereich spannt sich ein Netz in den Luftraum hinein, welches als Hängematte genutzt werden darf. Hier zu liegen soll dem Gast das Gefühl vermitteln schwerelos über dem Wasser zu schweben.

A21Studio-TheTent-Vietnam
Foto: a21 studio

Die traditionelle Bauweise, lokale Materialien, sowie verschiedene antike Fliesen und alte Möbelstücke sollen den Gästen ein harmonisches und heimeliges Gefühl vermitteln. Fazit: »The Tent« ist eine gelungene Mischung aus Robinsons Hütte, Mallorquinischer Finca und Asiatischer Teestube.

A21Studio-TheTent-Vietnam
Foto: a21 studio

Projektdaten:

Fläche: 126 m²
Fertigstellung:
2014

Weitere Informationen:
www.a21studio.com.vn

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2014

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.