You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Gewebter Sonnenschutz

Für die neue Verbandszentrale der TCA, Turkish Contractors Association, in Ankara wurde ein Team aus 16 Planungs- und Beratungsfirmen zurate gezogen. Unter der Leitung von Avci Architects aus Istanbul entwickelte das Team einen fas vollständig verglasten Bau, für den die höchste LEED-Zertifizierung in Platin angestrebt wird.

Zur Regulierung der Sonneneinstrahlung und des Hitzeintrags wurde die Glasfassade zu 75 % mit Edelstahlgewebe vom Typ »Omega« verhüllt. Die textile Haut wurde optisch nahtlos von der ersten Etage aufwärts vor die Glaspaneele gespannt. Die Dichte des Seilgewebes wurde auf die jeweilige Ausrichtung der Gewebefassade zur Sonne ausgelegt. So erhielt die Südseite des Gebäudes den Gewebetyp »Omega 1510« – ein Gewebe mit nur 35,4 % freier Fläche, die von der Morgen- oder Nachmittagssonne beschienenen Gebäudeseiten hingegen wurden mit den Gewebetypen »Omega 1520«, 50,6 % freie Fläche, und »Omega 1530«, 59 %, ausgestattet, um die an den niedrigeren Sonnenstand angepasste, größtmögliche Transparenz und Tageslichtausbeute zu erreichen.

Weitere Informationen: GKD – Gebr. Kufferath AG, Düren

Kurze Werbepause

Edelstahlgewebe vom Typ Omega von GKD
Edelstahlgewebe vom Typ Omega von GKD

Alle Fotos: Yunus Özkazanc

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.