You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

have we met? welcome home – Co-Living 2020

Wie viel Nähe, Nachbarschaft und soziale Kontakte will der urbane Nomade lokal vor Ort? Welchen Grad an Vernetzung braucht er, um sich zuhause zu fühlen. Welche Konstante benötigt eine sich ständig verändernde Gemeinschaft? Und welche Räume sind dafür erforderlich – baulich und virtuell?

Beide Abendveranstaltungen sind inhaltlich miteinander verknüpft und bauen aufeinander auf: Während in der Einführungsveranstaltung am 20. März die Expertenvorträgen Thesen und Fragen zum Diskurs aufwerfen, wird die Abschlussveranstaltung mit Pitches von interdisziplinären Teams erste Antworten darauf geben. Zwischen beiden öffentlichen Veranstaltungen liegt der zweitägige innovative Workshop »Community Design Lab: Designing Social Hubs for Urban Nomads«, im Rahmen dessen Experten und Studenten gemeinsam neue kreative Ideen entwickeln.

Die Veranstaltungen sind eingebunden in das Projekt »Welcome Home – Co-Living 2020«, in dem UnternehmerTUM, MINI LIVING und DETAIL den aktuellen Fragen des kollektiven urbanen Wohnens nachgehen, und werden von der TU München durchgeführt.

 

 

 


AUFTAKTVERANSTALTUNG
Impulsvorträge: have we met?
20.03.2019
/ 18.00 - 20.30 Uhr / im Anschluss Uhr Get together 
Technische Universität München, Weißer Saal

Digital vernetzt, lokal zuhause! Welche Rolle spielt Gemeinschaft in einer Zeit, in der Grenzen verschwimmen, wir über Netzwerke und Plattformen kommunizieren und projektbasiert arbeiten und leben? Ein Pop-up-Modell zwischen Open House und Open Source, unverbindlich verbindlich – je nach Lebensabschnitt? Eine Festivalbühne mit wechselnden Aktivitäten? Ein Service-Angebot als Lifestyle-Trend? Eine Weiterentwicklung der Sharing Economy und Creative Commons? Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. Aber: sollte es das auch? Wie kann eine virtuelle Social Media Community einen physischen Raum beleben oder sogar bereichern? Welche Rolle spielt der physische Raum für die soziale Komponente? Drei Kurzvorträge führen aus unterschiedlichen Perspektiven in das Thema ein.

18:00 Uhr: Get-together
18:30 Uhr: Begrüßung UnternehmerTUM, MINI LIVING, TUM: Why, How, What
19:00 Uhr: Impulsvorträge
          On Community – The Social: Dr. Julian Müller, Institut für Soziologie LMU (angefragt)
          On Digital – The Virtual: Layla Keramat, Executive Creative Director, frogdesign
          On Space –The Physical: Philip Tidd, Principal / Head of Consulting Europe, Gensler

19:30 Uhr:  Panel & Open Discussion
20:30 Drinks & Get Familiar

 

SCHLUSSPRÄSENTATION
Pitch Community Design Lab: Designing Social Hubs for Urban Nomads
22.03.2019 / 17.00 - 19.00 Uhr / im Anschluss Get Together
Technische Universität München, Vorhoelzer Forum

Wie kann ein neues Modell des temporären Zusammenlebens in München – oder auch für andere Metropolen – unterstützt werden? Sie sind gespannt auf Antworten? Kommen Sie am 22. März um 17 Uhr ins Vorhoelzer Forum und nehmen Sie teil an der öffentlichen Abschlussveranstaltung des Community Design Lab: Designing Social Hubs for Urban Nomads. In Form von Pitches werden die Teams ihre räumlichen, technologischen oder sozialen Innovationen präsentieren, um aus einer Gemeinschaft auf Zeit eine Community von Veränderern, Entrepreneurs und Visionären zu schaffen. Seien Sie dabei, wenn die Workshopteams aus Experten und Studenten ihre innovativen Ideen vor einer hochkarätigen Jury präsentieren!

 

ANMELDUNG
Alle Veranstaltungen sind kostenlos, es wird jedoch um Anmeldung gebeten. Anmeldung unter: welcome-homedo not copy and be happy@detaildot or no dot.de
Für die Teilnahme am Community Design Lab schicken Sie Ihre Bewerbung, bestehend aus einem kurzen Motivationsschreiben, einem Statement oder einer Idee, die sie einbringen möchten sowie Ihrer Kurzvita bis zum 12. März 2019. Alle Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

 

PARTNER UND INITIATOREN

UnternehmerTUM, Europas führendes Zentrum für Innovation und Gründung, und die Landeshauptstadt München schaffen mit dem Munich Urban Colab einen zentralen Ort für die interdisziplinäre Entwicklung von Lösungen für die Stadt von Morgen.

MINI LIVING ist eine Initiative, in deren Rahmen sich MINI basierend auf dem Prinzip des »Creative Use of Space« seit 2016 mit architektonischen Lösungen für urbane Lebenswelten der Zukunft auseinandersetzt. In den vergangenen Jahren zeigte MINI LIVING mit verschiedenen Installationen visionäre Konzepte von geteiltem und kollaborativem Wohnen, Leben und Arbeiten in der Stadt.

DETAIL ist seit fast 60 Jahren eine der führenden internationalen Fachzeitschriften für Architektur und Baudetail. Der Bereich DETAIL transfer bildet die Schnittstelle in der Kommunikation zwischen Industrie und Architekten und bietet individuelle Kommunikations-, Verlags- und Beratungsdienstleistungen an.

BauHow5 ist eine Kooperation von fünf europäischen Universitäten, die führenden in der Forschung in den Bereichen Architektur und Bauwesen sind. Ziel des Bündnisses ist es, die Grenzen der derzeitigen Praktiken in Pädagogik, Forschung und Praxis zu erweitern und das Bewusstsein für den Wert von Forschung und Innovation in der Architektur und der gebauten Umwelt zu schärfen. Der Workshop ist Teil deiner dreijährigen Erasmus+ Partnerschaft »Strengthening Architecture and the Built Environment Research« (SABRE), die von BauHow5 durchgeführt und vom Erasmus+ Programm der Europäischen Union mitfinanziert wird.

Kurze Werbepause

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.