You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Herausforderung Energieeffizienz

Chancen für die Energie- und Immobilienwirtschaft

„Energieeffizienz“ ist das von Politik und Wirtschaft klar definierte Schlüsselthema für die nächsten Jahre. Am 16. Und 17. November 2010 wird in Frankfurt am Main genau dieses Thema behandelt. Hierbei stehen sowohl die Energie- als auch die Immobilienbranche vor vielfältigen Herausforderungen.

Welche Dienstleistungen sind gefragt? Wie können sich Versorger frühzeitig auf die sich verändernde Angebots- und Nachfragesituation einstellen? Welche Anforderungen hat die Baubranche zu erfüllen? Wie können die Energie- und Immobilienwirtschaft gemeinsam erfolgreich auf dem deutschen Markt agieren?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Informationstages. Durch Informationen aus aktuellen Entwicklungen der Politik, Forschung und Praxis will die Veranstaltung zwei Bereiche in Dialog bringen, die bisher weitgehend getrennt voreinander arbeiteten: Energie und Immobilien. Zukünftig bewegen sich beide Branchen noch verstärkt aufeinander zu: Die Bundesregierung will im Herbst dieses Jahres ihr Energiekonzept vorlegen, das Europäische Parlament hat bereits im Mai 2010 eine Novellierung der EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden verabschiedet. Damit muss ab Ende 2020 der Energieverbrauch neuer Häuser gegen Null gehen und auch bereits bestehende Gebäude sollen möglichst an die neuen Vorgaben angepasst werden.

Bereits heute erzeugen zahlreiche Immobilienbesitzer Wärme und Strom selbst bzw. speisen Letztgenannten in die Netze ein. Energieversorgungsunternehmen (EVU) sind zudem durch die EU-Richtlinie zur Endenergieeffizienz und zu Energiedienstleistungen gehalten, ihre Gewinne eng an den Verkauf von energieeinsparenden Services und Audits zu knüpfen.

Mit dem erstmalig angebotenen Format will die EW Medien und Kongresse GmbH Impulsgeber für integrale Betrachtungen sein, einen Überblick über die aktuelle Situation geben sowie Schnittpunkte und Ansatzpunkte für neue Ideen und Geschäftsfelder aufzeigen. Dazu gehören auch Führungen durch bereits realisierte, zukunftsweisende Projekte in Frankfurt am Main.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.