You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Holzfassade in 3D-Optik

Unterschiedliche Profile und Oberflächen bilden die Grundlage des Systems »R3D«, ein kreatives Designkonzept zur modernen Fassadengestaltung. Je nachdem, ob die Profile eher zufällig oder systematisch an­geordnet werden, erhält die Fassade einen lebendigen oder gleichmäßigen Charakter. Zudem sorgt die vertikale Verlegung für eine interessante optische Wirkung, die das Gebäude höher erscheinen lässt.

Besonders ausdrucksstark und dynamisch wirkt eine Kombination von verschiedenen Profilarten und -stärken. Angeboten werden Stärken von 27 und 44 mm in drei Profilformen und zwei Oberflächen (naturbelassen oder mit einer Lasur, die eine natürliche Vergrauung vorwegnimmt). Die Abmessungen betragen 144 mm Breite, bei einer Deckbreite von 120 mm und 4 m Länge. Alle Profile verfügen über eine einheitliche Nut-und-Feder-Verbindung und sind einfach zu verlegen. Gefertigt aus Sibirischer Lärche, sind sie von Natur aus besonders widerstandsfähig und formstabil. Mit ihrer feinen Struktur und den rötlich-braunen bis gelblich-weißen Oberflächen eignet sich diese Holzart auch ohne zusätzliche Oberflächenbeschichtung für eine markante Fassadengestaltung.

Weitere Informationen: Mocopinus GmbH & Co. KG, Ulm

Kurze Werbepause

Holzfassade von Mocopinus

Foto: Hersteller

Holzfassade von Mocopinus

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2016
Fassaden

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.