You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Tem-plate Concept Store, Gonzalez Haase AAS

Industrie-Chic: Gonzalez Haase verwandeln Lagerhalle in Concept Store

Der Concept Store von Gonzalez Haase versteckt sich in einer der leeren Lagerhallen des aufstrebenden Außenbezirks von Lissabon. Von außen zeigt sich der Laden zurückhaltend – lediglich schwarze Letter mit dem Namen Tem-plate weisen auf die Eingangstür im grauen Hallentor hin. Dahinter empfängt den Besucher ein gelber PVC-Vorhang, der nicht nur ein optisches Statement setzt, sondern außerdem das Raumklima reguliert indem er vor Sonne und Kälte schützt. 

Der 800 m2 große Laden dient als Expositionsfläche mit wechselndem Setup. Monatlich werden die Mode- und Möbelstücke neu kuratiert und der Raum somit neu genutzt. Gonzalez Haase machen aus der ehemaligen Lagerhalle den perfekten Hintergrund für das flexible Konzept von Tem-plate. Entlang der weiß-kassettierten Decke verlaufen Fensterbänder, deren Abstand sich mit zunehmender Raumtiefe verringert und so für eine harmonische Beleuchtung sorgt. 

Mittels schlichter Einbauten zonieren Gonzalez Haase den Concept Store. Diese bestehen aus einfachen Materialien wie Spanplatten, die zum Teil glänzend verkleidet werden und doch provokativ ihren trivialen Kern zeigen. Stahlbleche offenbaren ungeniert ihre Seriennummer. Halb-/transparente Wände grenzen unter anderem die administrativen Flächen im hinteren Bereich der Halle vom Ausstellungsbereich ab. Das Design von Tem-plate lebt von den, für die Berliner Architekten typischen Kontrasten. Schimmernde und verspiegelte Oberflächen treffen auf den rohen Betonboden und Polycarbonat. Ins Zentrum des Verkaufsraums setzen Gonzalez Haase ein kreisförmig angeordnetes, raumhohes Gestänge, das zur Präsentation der Kleidungsstücke genützt wird. Ganz nach dem Motto »Weniger ist Mehr« erwarten den Kunden in dem Concept Store, fast wie in einem Museum, wenige, gezielt inszenierte Stücke. Ganz im Gegensatz zur Reizüberflutung in herkömmlichen Mode- und Möbelläden nimmt sich Tem-plate eine erfrischende Auszeit. 

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.