You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Innovativ konstruieren

Synergien im Bauprozess zwischen Herstellern und Planern

von Roland Pawlitschko

Das in der neuen Reihe DETAIL development erschienene Buch "Innovativ Konstruieren" dokumentiert am Beispiel des Unternehmens seele die Zusammenarbeit von Industrie und Architekten bei der Entwicklung innovativer Lösungen im Bauwesen.

Mit Beiträgen von Stefan Behling, Christian Brensing, Andreas Fuchs, Christoph Ingenhoven, Jan Knippers, Karsten Moritz u.a., Institut für internationale Architektur-Dokumentation, München 2009, 112 S., ISBN 978-3-920034-31-7, 37,50 Euro

Gestalterisch und bautechnisch innovative Architektur entsteht immer häufiger erst durch die enge Kooperation einer Vielzahl von multidisziplinär planenden und ausführenden Projektbeteiligten. Gerade die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Planern birgt hierbei ein enormes Innovationspotenzial- ein wesentlicher Aspekt, der zugleich das inhaltliche Fundament dieser neuen DETAIL-Buchreihe bildet.

Der erste Band beschäftigt sich mit dem Gersthofener Unternehmen seele - einem der weltweit führenden Spezialisten für Glas-, Stahl-, Aluminium- und Membrankonstruktionen - und bietet am Beispiel zahlreicher, gemeinsam mit internationalen Architekten realisierter Projekte wertvolle Hintergrundinformationen zu hochkomplexen Planungs- und Bauprozessen. Die Beiträge konzentrieren sich dabei vor allem auf die jeweils spezifischen konstruktiven Fragestellungen bzw. Lösungswege. Die beteiligten Ingenieure, Architekten, Bauherren sowie die Projektverantwortlichen des Unternehmens geben mit ausführlichen Interviews und Statements einen gleichsam unverstellten Blick hinter die Kulissen, während Detailpläne und Baustellenfotos die Umsetzung der Entwurfskonzepte nachvollziehbar machen.

Nicht weniger aufschlussreich sind die damit verknüpften Erkenntnisse aus eigenen Test- und Prüfverfahren oder Forschungsaktivitäten von seele - beispielsweise aus dem Bereich des konstruktiven Glasbaus, wo Kaltbiegeverfahren inzwischen völlig neue Möglichkeiten in der Realisierung freier Glasformen eröffnen.           

Die ausführliche Rezension können Sie nachlesen in: DETAIL 7/8-2010, S. 704

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.