You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
MasterVario R2 von Klaus Multiparking

Innovatives Parksystem in komplexem Wohnhaus

Im einem neuen Wohn- und Geschäftshaus in der Karlstraße in München bringen die Bewohner ihre Autos im vollautomatischen Towerparksystem »MasterVario R2« von Klaus Multiparking GmbH unter. Es bietet auf fünf Ebenen unterirdisch Platz für 19 Fahrzeuge. Die Kubatur des Gebäudes stellte die Spezialisten vor eine besondere Herausforderung. In den unterschiedlichen Parkebenen gelten zum Teil verschiedene maximale Fahrzeughöhen. Während in den Ebenen eins, drei und vier aufgrund der baulichen Gegebenheit die maximale Fahrzeughöhe auf 1,70 m beschränkt ist, können in den Ebenen zwei und fünf jeweils bis zu vier Fahrzeuge mit einer Höhe von bis zu 2,00 m untergebracht werden. Das maximale Fahrzeuggewicht beträgt 2500 kg und die Fahrzeuge dürfen nur bis zu 2,20 m breit, sowie 5,25 m lang sein. So finden im Towersystem nicht nur Sportwagen, sondern auch SUVs ausreichend Platz. Das System musste mit einer Dreheinrichtung ausgerüstet werden, damit der Nutzer auch beim Verlassen wieder vorwärts in den fließenden Verkehr einfahren kann. Der hohe Standard spiegelt sich auch in den geforderten Zugriffszeiten wieder. In maximal drei Minuten muss ein Fahrzeug zum Ausparken bereitgestellt werden. Die mittlere Ausparkzeit beträgt zwei Minuten. Die nominelle Nutzungshäufigkeit des Parksystems liegt bei etwa 14 000 Parkvorgängen im Jahr, wobei Klaus Multiparking seinem Auftraggeber im Rahmen eines 20-jährigen Fullservice-Wartungsvertrags die einwandfreie Funktion der Anlage zusichert. Bei der Entwicklung und Umsetzung des Projekts setzte Klaus Multiparking auf ein ausgeklügeltes Projektmanagement sowie qualitativ hochwertige Komponenten, die eine lange Lebensdauer, gute Funktionalität und hohe Wartungsfreiheit garantieren. Modernste Technik erlaubt die Überwachung des Parksystems rund um die Uhr. Es wurden mehrere Überwachungskameras installiert und die Experten können jederzeit über einen eigenen DSL-Anschluss in die Steuerung des Parksystems eingreifen. Der Spezialist aus dem Allgäu hat in München mit rund 200 000 Stellplätzen so viele Stellplätze in automatischen Tower-, Regal- und Flächensystemen geschaffen wie in keiner anderen Stadt.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2015
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.