You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Intelligente Systemlösung

Neue Fassade für Büro- und Ärztehaus
Foto: Hanno Keppel, D-Vechelde

Das Büro- und Ärztehaus am Karlsplatz 3 im Zentrum Münchens wurde 1969 von den Architekten Duwenhögger und Feldhusen als Stahlbetonbau mit Aluminiumfassade errichtet. Im Zuge der Modernisierung wurde das 5-geschossige Gebäude bis auf die Rohbaustruktur zurückgebaut. Die neuen Fassaden des Entwurfs von Demmel und Hadler Architekten sehen raumhohe Fensterelemente vor, die trotz der geringen Geschosshöhe und der beengten innerstädtischen Lage großzügige Büroflächen entstehen lassen. Durch die speziell für diese Fassade hergestellten geschosshohen Naturstein­elemente konnten Heizung, Kühlung und Frischluftversorgung in den Hinterlüftungsbereich der Fassade verlegt werden. Die bauaufsichtlich zugelassenen Systeme »Airtec Stone« und »Airtec Glas« sind durch das Konstruktionsprinzip der Lithodecor-Sandwichplatten aus Leichtbeton im Verbund mit Glas oder Naturstein im Vergleich zu konventionellen massiven Lösungen bis zu 66 % leichter und zugleich extrem widerstandsfähig und wertbeständig.

www.lithodecor.de

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2013

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.