You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Intelligentes Konzept für Be- und Entlüftung

Lüftungskonzept von Indu Light für Bäckerei in Aachen

Die Handwerksbäckerei Moss ist eine familiengeführte Traditionsbäckerei in Aachen. Die notwendig gewordene Flächenerwei­terung konnte am traditionellen Standort nicht mehr realisiert werden, sodass man das ortsansässige Architekturbüro Plan und Raum mit einem Neubau beauftragte. Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro IGK Krabbe aus Osnabrück setzten die Planer die Ideen und Anforderungen der Bauherrschaft um. Wichtigste Grundlage für eine optimierte Planung war die detaillierte Erfassung der Gebäudeautomation und -technik mit den riesigen neuen Backöfen sowie den großen Elektro-, Wärme- und Wasserverbrauchern. Daraus resultierten auch die klar definierten Nutzungsanforderungen: ein ­moderner Industriebau nach lebensmittelhygienischen Vorschriften mit blendfreien, hellen, lichtdurchfluteten Räumen und eine wirtschaftliche Lösung für ein produktions- und jahreszeitbezogenes Be- und Entlüftungskonzept, sowie separater Rauch- und Wärmeabzugsanlage.

Lüftungskonzept von Indu Light für Bäckerei in Aachen

Das Flachdach ist als Warmdach nach Industriebaurichtlinie ausgebildet. Auf dem Dach stehen die Kühlgeräte für die Rückkühlung der Kühlräume, Dunst- und Schwadenkamine der Öfen aus der Backstube, Abluftgeräte der Lüftungsanlage und die Oberlichter mit integrierter RWA-Funktion. Die Vielzahl der Dachaufbauten ist der produktionstechnischen Ausstattung geschuldet. Gerade eine Bäckerei benötigt eine leistungsfähige Be- und Entlüftungsanlage. Mit diesen besonderen Produktionsbedingungen setzte sich Indu Light bis ins Detail auseinander. Im Dialog mit den Bauherren und dem Planungsbüro wurden die individuellen Anforderungen in einem optimiertem Lüftungskonzept, bestehend aus Lamellenlüftern in der Fassade und Mehrzwecklüftern im Dach, umgesetzt. Die Abluft wird über die intelligenten Mehrzwecklüfter (MZL) des Herstellers verlässlich abgeführt. Die Kon-struktionen gewährleisten hohe Luftwechselraten und eignen sich besonders für Bauaufgaben, bei denen wetterunabhängig Abluft oder Wärme abtransportiert werden soll. Die nach oben öffnenden Doppelklappen verfügen ebenfalls wie die Dachoberlichter über lichtdurchlässige Polycarbonat-Stegplatten. In Abänderung zur Standardausführung wurden die Mehrzwecklüfter jeweils mit drei seitlichen Lamellen für eine effiziente, regensichere Lüftung ausgestattet. Umlaufende bombierte Aluminium-Wellprofile dienen als Windleitführung. Unterhalb der Wellprofile befindet sich ein Schubfach für die wartungsfreundlich konzipierten, pflegeleichten Insektenschutzgitter. Im Vergleich zu einer mechanischen Lüftungstechnik kann mit den Lüftungs- und RWA-Elementen eine natürliche und zudem wirtschaftliche Be- und Entlüftung gewährleistet werden. Weitere Vorteile liegen in dem geringeren Aufwand einer hygienischen Reinigung der Anlage, da diese sich hauptsächlich auf das Reinigen von Insektenschutzgittern beschränkt, im Gegensatz zum hohen Reinigungsaufwand von Lüftungskanälen bei mechanischen Lüftungsanlagen. Um die strengen Hygienevorschriften bei der Verarbeitung von Lebensmitteln einhalten zu können, mussten auch die in der Fassade eingebauten Lamellenlüfter mit wartungsfreundlichen, pflegeleichten Insektenschutzgittern versehen werden.

Der Bäckereibetrieb erforderte zudem eine flexible Be- und Entlüftung. Für den Neubau entwickelte Indu Light deshalb eine Anlage mit acht einzeln steuerbaren Lüftungsgruppen, die sich über 24-V-Motoren in sieben verschiedenen Stufen individuell dem Fertigungsprozess und der Örtlichkeit anpassen lassen und nachträglich umprogrammiert werden können.

Lüftungskonzept von Indu Light für Bäckerei in Aachen
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2012

Tragwerke

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.