You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Isar Open

Am Abend des 17. Juli 2012 eröffntete die Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk die Freiluft-Ausstellung ISAR OPEN am Münchener Kulturstrand. Gezeigt werden studentische Projektarbeiten für den innerstädtischen Isarraum, sowie die Entwürfe der fünf Preisträger des Wettbewerbs „Isarlust“. Für den musikalischen Rahmen und die passende Strand-Atmosphäre sorgte DJ Gringo.

Ort: Kulturstrand, Vater-Rhein-Brunnen, Ludwigsbrücke, München
Dauer: 17. – 31. Juli 2012, täglich geöffnet von 12 - 23 Uhr

Isarlust Isar Open Kulturstrand
Foto: Elena Orth

In den letzten Jahren stand der innerstädtische Isarraum des Öfteren im Zentrum zahlreicher Diskussionen. Studenten der Münchener Kunstakademie, der TU München und der Hochschule München haben nun ihre Visionen zum „Bild“ der zukünftigen Isar in Entwürfe umgesetzt. Diese können nun, gespannt zwischen Baumstämmen vor der Kulisse des Flussufers, besichtigt werden. Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk sieht diese Ideen als Anstoß für weitere Überlegungen zur Revitalisierung des Flussufers innerhalb der Stadt. „Das Herz soll wieder zum Schlagen gebracht werden“, heißt es.

isar open isarlust kulturstrand
Foto: Elena Orth

Die Ausstellung lässt sich in vier Bereiche teilen:

Isar Waterfront: Ausgewählte Projektarbeiten des Lehrstuhls für Gestalten im Freiraum der Akademie der Bildenden Künste München (Prof. Maria Auböck, Ass.: Florian Otto)

Munich Waterfront: Ausgewählte Projektarbeiten von Studierenden des Lehrstuhls für Landschaftsarchitektur und öffentlichen Raum der Technischen Universität München (Prof. Regine Keller, Ass.: Felix Lüdicke)

Isarphilharmonie: Ausgewählte Projektarbeiten von Studierenden des Lehrstuhls für Architektur und  Stadtplanung an der Hochschule München (Prof. Dr. Tomáš Valena, Ass.: Andreas Hild)

Isarlust: Ergebnisse des student. Architektur- und Landschaftsarchitekturwettbewerbs “Isarlust” zur künftigen Gestaltung des Kulturstrands im innerstädtischen Isarraum

Isarlust Isar Open Kulturstrand
Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk stellt einzelne Entwürfe vor, Foto: Elena Orth

Ob in Zukunft öffentliche Badeanlagen in der Isar realisiert werden, oder ein großzügiger Boulevard zum Flanieren entsteht, ist noch unklar. Anna Bischofs „roter Lindwurm“ jedoch hat seinen Platz an der Ludwigsbrücke gefunden und lädt weiterhin zum Entspannen ein.

Kulturstrand Isar Open Isarlust
Foto: Elena Orth

Ermöglicht wurde die Ausstellung vom Arbeitskreis Isarlust in Kooperation mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung der LH München und den drei Hochschullehrstühlen.

Weitere Informationen zum Kulturstrand finden Sie hier

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.