You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Snøhetta, London, Aesop

Kapitelsaal in Rosé: Aesop Store von Snøhetta in London

Der 1987 in Melbourne gegründete Kosmetikanbieter Aesop ist längst auch in der Architekturwelt bekannt, lässt er doch jeden seiner Läden von mehr oder weniger bekannten Architekten oder Innendesignern individuell ausgestalten. Darunter sind durchaus einige Wiederholungstäter: So geht die Zusammenarbeit zwischen Aesop und dem norwegischen Architekturbüro Snøhetta nun schon in die siebte Runde.

Nach je zwei Aesop Stores in Oslo und Singapur sowie Läden in Berlin und Düsseldorf war nun der Londoner Stadtteil Chelsea an der Reihe. 108 Quadratmeter groß ist der Verkaufsraum im Erdgeschoss eines Eckhauses, mit dem es die Osloer Architekten diesmal zu tun hatten. Offizieller Name der Niederlassung: Aesop Duke of York Square.

Zum Ausgangspunkt ihres Entwurfs macht Snøhetta eine Stütze, die etwas außermittig in dem ansonsten ungeteilten Raum steht. Von ihr ausgehend, schufen sie ein Gewölbe aus 12 Bogenrippen, das entfernt an die Kapitelsäle gotischer Klöster – allen voran jenen im nordenglischen Wells – erinnert. Sie sind mit einem Lehmputz beschichtet, dessen Farbton von Hellrosa am Säulenfuß bis zu tiefem Purpur oben im Rippengewölbe changiert. Die Rohstoffe für den Verputz bezogen die Handwerker aus dem Südwesten Englands.

Umgeben ist die Mittelsäule von einem riesigen kreisrunden Waschtisch aus Edelstahl und glasfaserverstärktem Kunststoff mit dünnen Metallbeinen. In der einen oder anderen Form spielt diese Art der Wasserstelle bisher in allen Aesop Stores von Snøhetta eine Hauptrolle.

Sehr im Gegensatz zu dieser Extravaganz steht die eigentliche Warenpräsentation. Die Kosmetikprodukte stehen, in minimalistische Glasflaschen und Schachteln verpackt, in langen Regalreihen an den Rückwänden des Raums und lassen diesen ein wenig wie die Offizin einer Edel-Apotheke wirken. Leidiglich die voluminöse Tischleuchte auf dem Verkaufstresen setzt einen weiteren Akzent in dem überaus stimmungsvollen Raumkonzept.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2018
DETAIL 10 2018, Reuse Recycle

Reuse Recycle

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.