You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Vektorworks, Computerworks, BIM-Software, Software, Kostenermittlung

Kostenermittlung nach DIN 276 mit Vectorworks

Die strukturierte Berechnung von Kosten im Hoch- und Ingenieurbau ist maßgeblich, um wirtschaftlich zu planen und zu bauen. Damit ist die »DIN 276:2018-12 – Kosten im Bauwesen« für die Planung von Architekten und Ingenieuren ausschlaggebend. In der BIM-Software Vectorworks steht dem Anwender eine Datenbank zur Verfügung, die speziell auf die Kostenermittlung nach DIN 276 mit Schwerpunkt Kostengruppe 300 ausgerichtet ist. Indem Objekte und Bauteile mit dieser Datenbank verknüpft werden, können die eingesetzten Mengen und Massen ermittelt werden. Mit Hilfe hinterlegter Einzelpreise werden in einer übersichtlichen Gesamttabelle dann die Projektkosten berechnet, so dass zu jedem Zeitpunkt eine planungsgenaue und DIN-gerechte Kostenaufstellung für das Gebäude zur Verfügung steht.

Vectorworks 2020: Entwerfen, Planen und Ausführen durchgängig in einer BIM-Software

Mit der neuen Version Vectorworks 2020 werden Daten jetzt auf eine völlig neue Art und Weise visualisiert und in die Planungsumgebung integriert. Unterschiedlichste Informationen können nun auch auf der Konstruktionsebene, also live während des Planungsprozesses, visualisiert werden. Jede Änderung eines Wertes wird sofort in der Zeichnung oder im 3D-Modell erkannt. Diese dynamische Datenvisualisierung ermöglicht die Qualitätskontrolle und Validierung in allen Planungsphasen. Dank der neuen Möglichkeit, IFC-Daten zu referenzieren, können von Planungspartnern geänderte IFC-Daten zudem einfach in Vectorworks importiert werden. Die IFC-Referenzierung minimiert den Zeitaufwand für die Verwaltung der IFC-Informationen und vereinfacht die Zusammenarbeit in BIM-Arbeitsprozessen und die Aktualisierung von Planständen.

Die Befehle zur 3D-Modellierung in Vectorworks 2020 sind nun ebenfalls effizienter und intuitiver. Beim historisierten Modellieren werden die Bearbeitungsschritte gespeichert, das bedeutet, Anwender können im Modellierprozess zurückgehen und Änderungen vornehmen, während sich der Entwurf entwickelt. Des Weiteren bietet Vectorworks 2020 neue Animationsfunktionen, mit denen beeindruckende Kamerafahrten durch ein Projekt erstellt und interaktive Online-Videos erzeugt werden können. Aus einem Pfad und Kamerabewegungen wird eine professionelle Echtzeit-Animation definiert, und sogar 360°-Panoramen können mit nur einem Klick in die Animationen integriert werden.

Weitere Informationen zur neuen Version Vectorworks 2020 finden Sie unter: www.vectorworks2020.eu

 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2019
DETAIL 11/2019

Baustoffe aus der Natur

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.