You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Kirche, Poing, Meck Architekten

Kristalline Anmutung: Pfarrkirche in Poing

Wie selbstverständlich fügt sich die neue Kirche in die gegebene Situation ein: einerseits als sensibles Gegenüber zu dem bestehenden Pfarrheim, andererseits als raumbildender Stadtbaustein mit einem Vorplatz zur Straße hin. Auf den geschosshohen Sockel aus Nagelfluh, einem Konglomeratgestein der oberbayerischen Schotterebene, ist eine weiße Dachskulptur aufgesetzt, die in der Aufsicht viergeteilt ist und von einer Stahlkonstruktion getragen wird. Ein homogenes Kleid aus rund 15 000 plastisch geformten Keramikkacheln verleiht dem Dach eine kristalline Anmutung. Mit ihren unterschiedlich geneigten Flächen ist die Form der glasierten Kacheln an die Dachform angelehnt und erzeugt eine vielfache, sich je nach Tageslicht verändernde Lichtbrechung.

Innen setzt sich die Zweiteilung von Sockel und Dach fort: Die unteren Wandbereiche wie auch der Boden sind mit großformatigen Nagelfluhblöcken mit sichtbaren Kieseinschlüssen ausgekleidet; darüber erhebt sich die weiße, abstrakte Dachskulptur als zum Himmel strebender Raum aus Licht. Vom Vorplatz gelangt der Besucher unter der Empore hindurch in den Kirchenraum, in dem sich schlichte Holzbänke blockweise um die liturgische Mitte der Altarinsel gruppieren. Große Öffnungen prägen den Raum und unterstützen durch ihre jeweilige Lichtführung die liturgischen Orte und Handlungen: Das Licht der vertikalen Zenitöffnung über dem höchsten Punkt der Kirche trifft auf Altar und Tabernakel, ein Seitenlicht betont den Ort der Taufe.

Kurze Werbepause



Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL 12/2018 mit dem Themenschwerpunkt »Dächer«.

Weitere Artikel zur Ausgabe DETAIL 12/2018 finden Sie hier.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2018
DETAIL 12/2018, Dächer

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.