You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kunstprojekt hinter Glas

Ein Kernelement der Fassade beim »bilding« ist die zur Parkseite ausgerichtete 136 m2 große Glasfront.

Erstmalig sind dabei alle Sonnenschutzschichten der Serie »sunbelt« mit den Typen »A70«, »A60« und »A50« verbaut worden. Diese sind farbneutral und trotz unterschiedlicher Eigenschaften optisch aufeinander abgestimmt. Basis war jeweils ein 12 mm starkes Einscheibensicherheitsglas (ESG).

Für das Dachfenster fiel die Wahl auf »sunbelt A40«. Ein zentraler Vorteil der Arcon Gläser ist, dass man sie nebeneinander setzen kann, ohne dass es zu Farbunterschieden kommt. Die hohe Lichttransmission von bis zu 70 % ermöglicht eine optimale Nutzung des Tageslichts selbst bei trübem Wetter, die Lichtreflexion von max. 13 % eine gute Durchsicht nach außen. Aufgrund von g-Werten zwischen 22 und 37 % bleibt es auch an sonnigen Tagen im Inneren angenehm kühl.

Weitere Informationen: Arcon Flachglas-Veredlung GmbH & Co. KG, Feuchtwangen

Kurze Werbepause

Arcon Gläser

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2016
Kostengünstig Bauen

Kostengünstig Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.