You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Lehren überm Parkplatz - Modulbau von Kleusberg

Bereits bei dem bestehenden Hochschulgebäude hat man diese Vorgehensweise genutzt, um die Stellplätze beizubehalten. Aufstockungen mit Stahlskelettmodulen besitzen nicht nur aufgrund ihres im Vergleich zu herkömmlichen Bauweisen geringen Gewichts und der schnellen Realisierbarkeit großes Potenzial, sondern auch durch ihre schlanken Wandaufbauten. Der Neubau erhielt zum Innenhof hin eine Pfosten-Riegel-Fassade mit vollflächigen, bodentiefen Glaselementen. Auskragende Boden- und Dachrahmen der Module dienen dazu, die vorgehängte, hinterlüftete Fassadenkonstruktion zu befestigen, sodass die zurückversetzten Modulstützen die durchgehende Verglasung nicht unterbrechen. Innenliegende Blendschutzrollos ermöglichen angenehme Lichtverhältnisse und ein optimales Arbeits- beziehungsweise Lernumfeld. Der Neubau wurde parallel zum nebenstehenden Schwestergebäude errichtet. Im 1. und 2. Obergeschoss verbindet ein verglaster Gang Bestandsgebäude und Neubau.

www.kleusberg.de

Kurze Werbepause

Konstruktion, Modulbau, Kleusberg

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2018
DETAIL 4/2018, Kostengünstiger Wohnungsbau

Kostengünstiger Wohnungsbau

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.