You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Markante Treppe: Londons Magnetfelder

Die Gateway Pavilions waren 2014 das erste Projekt, das für Knight Dragon auf der Halbinsel Greenwich fertiggestellt wurde. Entworfen wurden die beiden Glaspavilions, die durch ein frei tragendes Dach miteinander verbunden sind, vom Londoner Architekturbüro Marks Barfield. Die zwei Glaspavilions orientieren sich farblich an Magneteisensteinen, die früher als Kompass fungierten und so die großen Weltreisen ermöglichten. Für dieses Gestein ist Greenwich bekannt. Die Innenverkleidung aus Holz erinnert in ihrer  Form an ein Magnetfeld und verknüpft die Baukörper. Die Pavilions beinhalten eine Galerie für zeitgenössische Kunst, Büros, ein Café, ein Restaurant und eine Sky Bar. Die Dachterrassen gestatten den Besuchern einen 360°-Blick über den Nordbahnhof von Greenwich bis hin zur Canary Wharf, Londons Innenstadt und die Mündung der Themse. Die dominierenden Materialien neben Stahl und Beton sind Messing, Kupfer und andere Metallkombinationen. Die markante Treppe im Innern fertigte die britische Firma Diva Metalwork aus Stahl und einem Geländer aus Messingstäben. Weitere Informationen:

Diva Architectural Metalwork Ltd., Kent
Marks Barfield Architects, London

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.