You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Flavio Loretz, Wohnhaus in Trin, Rasmus Norlander

Massiv solide: Wohnhaus in Trin

Das Wohnhaus am Waldrand der Schweizer Gemeinde Trin besticht durch klare Einfachheit und Solidität. Erhaben thront der viergeschoßige Kubus am Berghang über der Gemeinde Trin. Die unteren Geschosse sind teilweise in den Berg hineingeschoben, einzig das oberste öffnet sich zu allen vier Fassadenseiten.

Den Sockel des Gebäudes bildet die Garage, in den drei oberen Geschossen findet das eigentliche Wohnen statt. Neben Schlaf-, Gäste- und Arbeitszimmern sind auch die Nasszellen in den beiden mittleren Etagen angeordnet, darüber schließt der Wohn-Essbereich an. Diesem wird die meiste Bedeutung beigemessen, unterschiedliche Raumhöhen und ein offener Grundriss schaffen hier ein großzügiges Raumgefühl.

Großformatige Fenster ermöglichen auf allen Ebenen gezielte Aussichten in die umliegende Landschaft. Durch das Öffnen der breiten Schiebetüren des obersten Geschosses kann zudem der Außenraum in die Wohnlandschaft integriert werden.

Die Materialsprache wird sowohl an der Fassade wie auch im Gebäudeinneren von rohem Beton und Weißputz definiert. Ein geschliffener Anhydrit-Fliessestrich sowie diverse Holzelemente aus Föhren- und Eichenholz erweitern diese Palette in den Wohnbereichen.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

Realisierung: 2015
Wohnfläche: 205 m2

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.