You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Multifunktionaler Link: Bahnhofsgebäude in Delft

Dem ortsansässigen Architekturbüro mecanoo architecten gelingt es mit seinem Entwurf für die neue Stationshal in Delft Moderne und Tradition ansprechend zu vereinen. In einer Art Sandwichsystem beherbergt das Projekt öffentliche Nutzungsmöglichkeiten sowie städtische Verwaltungsbüros. Mit seiner geplanten Fertigstellung 2017 wird das Areal zudem die Verbindungen zur historischen Altstadt wiederherstellen.

Architekten: mecanoo architecten, Delft, Niederlande
Standort: Stationsplein, Delft, Niederlande

Mecanoo Architecten, Stationshal Delft, Harry Cook
Foto: Harry Cook

Delft's neue Landmark, die Stationshal mit ihrer umliegenden Fläche, schafft einen neuen, multifunktionalen Verkehrsknotenpunkt in einem sensiblen Bereich: Das Areal samt viergeschossigem Gebäude überdeckt das alte Bahnviadukt, welches seit seiner Errichtung den Stadtkern geteilt hatte. Nun erfährt das historische Zentrum eine moderne Erweiterung. Neben den Gleisanlagen im Untergeschoss und den öffentlichen Bereichen im Erdgeschoss befinden sich in dem Komplex Büroräume der städtischen Verwaltung für insgesamt 1000 Beschäftigte.

Das Büro mecanoo architecten gliedert das Gebäude in eine klar verglaste Erdgeschosszone, die Innen- und Außenbereich verschmelzen lässt, und die darüber liegenden Ebenen des Dienstleistungssektors mit unterschiedlich hergestellten Glaspaneelen. Durch das Erscheinungsbild eines kompakten und flexiblen Glasvolumens scheint das Gebäude keine Vorder- oder Rückseite zu besitzen.

Mecanoo Architecten, Stationshal Delft
Grundriss Erdgeschoss, Grafik: mecanoo architecten
Mecanoo Architecten, Stationshal Delft
Foto: mecanoo architecten

Durch Einschnitte in die Gebäudemasse werden Bezüge zur historischen Altstadt hergestellt. Sie sollen die Gassen des Delfter Zentrums wiederspiegeln und bringen zudem Tageslicht in tiefere Bereiche der Büroräume. Um sich besser in den angrenzenden Bestand der Stadt zu integrieren wurden die Dachkanten nach Außen hin abgesenkt, wodurch die Gebäudehöhe optisch reduziert werden konnte.

Eine Besonderheit stellt auch die Verwendung einer vernakularen Fensterglastechnik aus dem 17. Jahrhundert dar. Bei der Fassade für die Dienstleistungsebenen sorgt die Kombination dieser geschmolzenen "Linsen-Gläser" mit hochdämmenden Gläsern zudem für eine sehr gute Energieeffizienz.

Mecanoo Architecten, Stationshal Delft
Foto: mecanoo architecten

Blickfang des öffentlich zugänglichen Bereichs der Ankunftshalle ist die mit einer historischen Stadtkarte Delfts aus dem Jahr 1877 bedruckte, abgehängte Decke, die durch Krümmungen die Raumhöhe variieren lässt. Die Stützen im Inneren werden mit einem Mosaik aus gebrochenen Fliesen im Stil der bekannten Keramikmanufaktur Delft-Blue in Handarbeit verziert. Durch die transparente Fassade lässt sich für Besucher und Reisende ein Blick auf den alten Bahnhof von Delft erhaschen, der in späterer Folge zu einem Café mit Vorplatz umstrukturiert werden soll. Unter der Stationshal samt Geschäftslokalen, Lobby, Konferenzräumen und Technikräumen sind zwei der vier neuen Bahnsteige bereits in Betrieb.

Mecanoo Architecten, Stationshal Delft
Foto: mecanoo architecten
Mecanoo Architecten, Stationshal Delft, Harry Cook
Foto: Harry Cook

Einen Aspekt der nachhaltigen Nutzung erhält das Bahnhofsgebäude einerseits durch sein optimales Fassadendesign mit hochdämmenden Glaspaneelen und andererseits durch technische Interventionen wie einer geothermalen Heizung und Solarzellen am Dach. Insgesamt liegt der Energiebedarf 35 Prozent unter den baurechtlichen Anforderungen.

Nach Fertigstellung 2017 soll sich auf diesem Areal ein neues Geschäftsviertel mit Park und Kanal entwickeln.

Weitere Informationen:

Kunde: Ontwikkelingsbedrijf Spoorzone, ProRail, Gemeente Delft
Fläche gesamt: 28.320 m²
Büroflächen: 19.430 m²
Öffentliche Lobby: 2.500 m²
Ankunftshalle: 2.450 m²
Ticketbüros: 850 m²
Status: in Bau, 2012-2017
Preise: European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies GREEN GOOD DESIGN Award 2010

Homepage mecanoo architecten

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2015

Analog und Digital

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.