You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Multifunktionales Glas für das Hilton Hotel am Flughafen in Amsterdam

In dem rautenförmigen Fassadenmuster des neuen Hilton Hotels in Schiphol am Amsterdamer Flughafen wechseln sich transparente, opake, plane und gebogene Elemente ab. Verbundelemente und transparente sowie emaillierte Gläser lassen ein mosaikartig zusammengesetztes Muster entstehen. Über dem großzügigen Sockel ist der kubische Hotelbau um 45° gedreht, um eine dynamischere Ausstrahlung zu erzielen. Das Herz des Gebäudes bildet das 42 m hohe, glasgedeckte Atrium.

Um ein zu starkes Aufheizen im Inneren des Atriums zu verhindern, ist das Glasdach als Sonnenschutzverglasung »Cool-Lite SKN 154« ausgeführt. Für einen sicheren Übergang zwischen den Stockwerken und für den nötigen Schallschutz sorgt die Sicherheitsverglasung »Stadip« bwz »Stapid Silence«. In der äußeren Gebäudehülle bieten sowohl plane als auch zylindrisch gebogene Zweifach-Isoliergläser mit »Cool-Lite Xtreme II« Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung. Die konkav und konvex gebogenen Ver­glasungen aus »Contour Climaplus Solar ­Xtreme II« fertigte der Standort Berlin der Firma vor.

Weitere Informationen: Saint Gobain Glassolutions, Aachen

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2016
Konzept: Besucher- und Gemeindezentren

Konzept: Besucher- und Gemeindezentren

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.