You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neue Fenster im alten Stil

Das 1899 in München im Neurenaissancestil erbaute Stadthaus mit 12 Wohnungen und zwei Ladengeschäften, wurde nach den Ansprüchen der Denkmalschutzbehörden saniert und restauriert. Fassade, Fenster und das Treppenhaus wurden originalgetreu instandgesetzt.

Eingebaut wurden Holzdenkmalfenster des Systems »HDF 82 Stil« von Kneer. Bei der Montage galt es, besondere Einbausituationen zu berücksichtigen, da im außenseitigen Laibungsbereich teilweise Stuck und im Fußbereich verblechte Stuckgesimse vorhanden waren. In einigen Fällen mussten die Fenster aufwendig nachgebaut und außen mit dem original grünen Farbton beschichtet werden.

Die Fenster besitzen ­schmale Ansichten von Flügel- und Stulpprofilen, aber keine Regenschutzschiene. Sie bieten einen Oberflächenschutz und sind mit zwei Dichtungsebenen ausgestattet. Eine Besonderheit ist, dass der Wetterschenkel ohne Wartungsfuge gefertigt und in den Flügel integriert wurde. Sie sind mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung versehen, wodurch der Energieverbrauch deutlich gesenkt und ein angenehmes Raumklima geschaffen wird. Die Sicherheitsbeschlagtechnik der Fenster ist auf dem neuesten Stand.

Weitere Informationen: Kneer GmbH, Westerheim

Kurze Werbepause

Holzdenkmalfenster von Kneer

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2016
Bauen mit Beton

Bauen mit Beton

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.