You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neue Monte Rosa-Hütte

Am 22. August 2009 wurde auf 2883 Metern über dem Meeresspiegel der Grundstein der Neuen Monte Rosa-Hütte gelegt. Eingebettet zwischen Gorner-, Grenz- und Monte Rosa-Gletscher entwickelten Studenten der ETH Zürich und der Schweizer Alpen-Club SAC gemeinsam das Konzept der Hütte, die das Original von 1885 ersetzen wird.

Während vier Semestern erarbeiteten die Studierenden verschiedene Entwürfe für eine Neue Hütte. Ein Projekt, das mit einer metallisch schimmernden Außenhaut an einen Bergkristall erinnert, wurde zur Weiterbearbeitung ausgewählt. Im Innern zeigt der Holzbau einen spannenden Dialog zwischen Moderne, Tradition und Attraktion. Die überwältigende Landschaft wird durch die Kaskadentreppe als kontinuierliches Panorama vom Essraum bis ins oberste Geschoss inszeniert. Im Gegensatz dazu erinnern die Schlafräume wieder stark an den eigentlichen Ursprung der Berghütte.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Spezialisten aus der Industrie und Experten des SAC war ein wesentlicher Teil des Lehrbetriebs. Die Energie- und Gebäudetechnik der Neuen Monte Rosa-Hütte geht neue Wege, um auf umweltschonende Weise einen möglichst hohen Autarkiegrad zu gewährleisten.90% des Energiebedarfs werden mit Solarenergie gedeckt. Überschüssige Energie wird in Batterien gespeichert, als ergänzende Stromquelle dient ein Blockheizkraftwerk. Des Weiteren produziert die Neue Monte Rosa-Hütte nur einen Drittel der bisherigen Emissionen.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.