You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

November-Reihe: Positionen zur zeitgenössischen Architektur

Mit einem Vortrag von dmva Architetcten aus Belgien beginnt am kommenden Mittwoch die diesjährige November-Reihe 2013 der Universität Stuttgart. Immer mittwochs um 19.00 Uhr beziehen junge und gestandene Architekten im Tiefenhörsaal des Hochhauses K2 „Position“ zu Aspekten zeitgenössischer Architektur.

Daten:
6. November 2013, 19 Uhr: Tom Verschueren, dmva Architecten
13. November 2013, 19 Uhr: Johannes Kühn, Kuehn Malvezzi Architekten
20. November 2013, 19 Uhr: Alexander Schwarz, David Chipperfield Architects
27. November 2013, 19 Uhr: David Adjaye, Adjaye Associates

Ort: Tiefenhörsaal des Hochhauses K2, Keplerstrasse 17, 70174 Stuttgart, Stuttgart

blob vb3 von dmva Architecten

Das belgische Büro dmva wurde 1997 von Tom Verschueren und David Driesen gegründet. Dmva steht für „door middel van Architectuur“. Die Architekten sehen sich als „Drehbuchautoren, die für jedes Projekt die passende Geschichte“ entwickeln. Dabei wollen sie sich nicht als „mathematische Theoretiker“ profilieren, sondern als Designer. Ihre Arbeit will als „plastische, stark detaillierte Architektur“ verstanden werden, die „Beeindruckendes über einen minimalistischen Weg erreicht“.

David Driesen und Tom Verschueren von dmva

Die November-Reihe wird von Professor Peter Cheret, Institut für Baukonstruktion und Entwerfen Lehrstuhl 1, kuratiert und von der Sto-Stiftung gefördert. Der Eintritt ist frei.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.